Full text: Newspaper volume (1817)

' - . . • - , ' _ ■ : 
464 
und mit politischer Umsicht der Verhältnisse. Ohne 
sein persöhnliches Gewicht bei den Kaisein, Darr 
niilian und Carl V,, und ohne seine Gdwandheik 
und Klugheit würbe wahrscheinlich der kühne Lur 
lher das Schicksal Hussens erfahren haben. Al 
lein bri^Friedrichs Lohe war die neu« ìlrhre Kerens 
so fest gegründet, und harte ans Fürsten und Völ 
ker so mächtig eingewirkt, daß kein Bannfluch von, 
Daticane und keine Reichsacht, selbst nicht der 
schmalkaldische und dreizigjährige Krieg, das wie, 
der vernichten konnte, was ans dem mündig ge 
wordenen Geiste des Volks selbst hervorgegangen, 
und bald der wichtigste Impuls der neueuropäi 
schen Politik geworden wax. Mochte also auch 
«ach der mühlberger Schlacht den oşsten Api,t 
1547. der sächsilche Churhnt in der Wittenberger 
Capitulation den 19 ten Ma» 1547 vor dem Hause 
des Churfürsten I 0 h a n n. Fr i e d r i ch des G V 0 ßr 
müt h ig en fallen, so ward doch die protestantische 
Freiheit, durch seinen Vetter und Nachfolger in 
der Chur, durch Moriz im paffauer Vertrage 
1552 gerettet, nachdem er in dem kurzen Feldzuge 
gegen Karl V. gezeigt hatte, was ein kräftiger 
deutscher Fürst gegen den mächtigsten damaligen 
Regenten in Europa vermochte, sobald es erhellte, 
daß er die bürgerliche und kirchliche Freiheit Deutsch 
lands gegen das Neaetionssystem seiner Zeit 
vertheidigtek , 
Intelligenz-Anzeigen. 
, .<■ . * # * 
Da meine Frau von einem kleinen Knaben am 3°. No 
vember, glücklich entbunden ist, so verfehlen wir nicht 
selbiges unsern Verwandtest- und Freunden, statt de» ge 
wöhnlichen Ansagen» hremit ergebenst anzuzeigen. 
Sìendêburģ, den osten December is17- • * 
; G. E. Schmidts'. » . - 
C. A, M.- Schmidt, geb. Wen dt, 
I 
V ' ,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.