Full text: Newspaper volume (1817)

?92 
Dank der Herzen gegen den Allmächtigen Gelegen. 
!>eik verschafft werde, sich durch öffentliche Lobger 
-sänge nnd Danklieder in Seinen Tempeln zu ver 
breiten, und sich allenthalben laut zu außer», wo 
Sein heilbringendes Evangelium verkündigt wird. 
Wir setzen und ordne» daher hiedurch, daß in 
diesem Jahr überall, in den Kirchen Unserer Herr 
zogthümer, bei der Universität zu Kiel, im Gymr 
ncisium zu Altona nnd in den übrigen gelehrten 
Schulen, ein Jubelfest gehalten werde, übereinstimr 
niend mit den Feierlichkeiten, welche unsre Vorvä 
ter ln dem Jahre 1617 nnd 1717 zum Andenken 
der vom Dr. Marlin Luther den Zi. October 1517 
begonnenen, und von der Vorsehung kräftig aufr 
> rechterhalteneN Reformation der Lehre der christlir 
che» Kirche, andächtig begangen haben. 
Wir wollen auch, um eine genauere Dekannt- 
schastMir derWohlthätigkeikdieser Reformation beim 1 
gemeinen Manne zu befördern, von den Bürger- 
und Landschulen eine kurzgefaßte Schrift vertheilen 
lassen, wodurch vorzüglich die heranwachsende Jur 
gend davon unterrichtet werden kann. < 
' Und da es Uns sehr wichtig ist, daß das christr < 
liche Glaubeiisbeköiintniß, welches Or. Luther durch > 
die Reformation bewirkte, nie in Vergessenheit ger ! 
rathe, so haben Wir auch allergiiädigst zu veranr « 
stalten befohlen, daß eine genaue Abschrift der i 
Augsburgischeu Konfession gedrmkt werde, so wie 
sie ursprünglich in Lateinischer Sprache übergeben 
ward. Hievon soll für jedes Pastorat auf Rechr ^ 
nnng der beikommenden Kirche oder Kirchen ein l 
Exemplar angeschafft werden; und da dasselbe beim ) 
Pastorat verbleibt, so sollen die Prediger und ihre * 
Nachfolger dafür verantwortlich seyn, 
Wegen der Feierlichkeiten, welche bei diesem Fest 
statt finden sollen, wollen Wir außer dem, was 
Wir bereits besonders befohlen haben, noch Folr 
gendes hiedurch allergnädigst bekannt machen:
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.