Full text: (Erstes Bändchen)

So koͤnnen wir ohne Zweifel gleich zuerst den 
Veann einen Dichter nennen, welcher uns die er⸗ 
sten heiligen Erzaͤhlungen vom Paradiese, die er⸗ 
sten Idyllen von Abraham, Isaak und Joseph, mit 
so unvergleichbarer Einfalt mittheilte; der durch 
Hochgesang sein Geschlecht ermunterte, vom ro⸗ 
then Meer durch die Wuͤste zu ziehen. In diesem 
Saͤnger erkennen wir zugleich den Helden und den 
Stifter seines Volkes. 
Duchen wir in der heiligen Schrift weiter 
nach Heldenkraft verbunden mit Dichtergenius, er⸗ 
blicken wir bald Jessets Sohn David den jun— 
gen Hirten, der unerschrocken, nur mit seiner 
Schleuder bewaffnet, dem Kaͤmpen Goliath entge⸗ 
gen trat. Und spater als Koͤnig — gewann er 
etwa weniger Lorbern durch seine Psalmen, als 
durch seine Siege. 
Auch der weise Salomo, unter dem Judaͤa am 
meisten bluͤhte, war ein Dichtet. Selbst Jesus 
hielt die Gleichnisse nicht zu gering, um in ihnen 
den Menschen seine himmlische Lehre zu verkuͤnden. 
Und gleich wie spaͤterhin die Evangelisten mit aͤcht 
epischer ruhiger Einfalt das Leben des Erloͤsers
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.