Full text: (Erstes Bändchen)

15 
Wenn wir unsere Universitaͤt betrachten, so 
finden wir hier, wie uͤberall, Ursach und Wirkung. 
Das eine Fest der Ursache, am Geburtstag un— 
seres geliebten Koͤnigs, unter dessen Wahrzeichen 
und Schutz, wie unter denen seiner Vorvaͤter, die 
Universitaͤt bluͤht und gedeiht. Das andere ist das 
Fest der Wirkung, und an diesem wenden wir die 
Aufmerksamkeit auf die Errichtung derselben, mit 
einem Ruͤckblick auf die lange Reihe von Jahren, 
waͤhrend welcher die Stiftung bestand; naͤmlich 
von 1478, wo Magister Peter Albertsen seine 
Einweihungsrede hielt, von welchem Tage bis 
heute nun fast 350 Jahre verflossen sind. 
Jeder Mann, der einen großen Vorsatz hegt, 
hat auch ein Vorbild, dem er zu gleichen eifrig 
strebt. Dieses schwebt ihm vor Augen, wie ein 
Schutzgeist, wie ein Leitstern auf dem Lebensweg; 
wie eine Gottheit, die aus Gefahren hilft, die 
geschwaͤchte Kraft belebt, in Zweifeln rathet, in 
det Noth troͤstet, und den Gluͤcklichen Maͤßigung 
und Bescheidenheit lehrt. 
So schwebten in alten Zeiten, Hrolf Krakos, 
Diederick von Beres, Artheus, und Karls des 
Großen Bilder im poetisch⸗historischen Zwielicht
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.