Full text: Dänische Sprachlehre für Deutsche

mt 
itt 
tt 
ny 
411 
n 
72 
12 
it 
mit dem Hauptworte als ein Ganzes zu betrachten sind, 
so erhalt nur das letzte Wort die Biegung; z. B. Kou- 
gen af Danmark, Frederik den sjettes Regjering, 
die Regierung des Ksnigs Friedrihs des 
Sechfren von Danemark; den dejlige Drouniug 
af Preusens Portræt, dag Bildnif der fhbnen 
Kønigiun von Preufen. 
Benn die Appofition zur Erklårung niht eines eins 
gelnen Worteg, foudern des ganzen Satzes dient, fo 
mufi eine folde im Dånifchen immer mit der. Conjunes 
tion som verbunden werden; 3. B. Vilhelm den Stille 
indvier sig, som en anden Brutus, til Frihedens 
store Anliggende, Wilhelm der Stille weiht 
(id, ein jweiter Brutus, Dem grofien Anlie⸗ 
gen der Freiheit. Ebenso stehen eingeschaltete 
Beschreibungen mit dem Vorworte med; z. B. han 
stod, med Sræerdet i Haauden, er stand, das 
Schwerdt in der Hand; gjerne vil jeg øve Stor- 
daad, med Liren i Haanden, geru will id grofe 
Thaten thun, dieLeier in der Hand; med svæ- 
rende Fjed, fmwebertden Trittes. 
58. 6. Von den Beiwörtern. 
An der Wortfügung der Beiwörter ist hauptsächlich 
zu bemerken, daß fie immer, aud wenn fie als Pris 
dicat fehen, nad ber 3abl und dem Gefdhledte des 
Hauptwortes gebogen werden; 3. VB, Manden er gam- 
mel, der Mann ift alt; luset er gammelt, bag 
Haus ift alt; Mændene, lusene ere gamle, Die 
Månvner, Håufer find alt, 
Einige Beiworter werden dem Hauptworte in dem
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.