Full text: Dänische Sprachlehre für Deutsche

Die danische Sprache hat keine Doppellanter; denn 
Bj, ej, of, uj deutf ai, et, of, ni) 6j deutfeh åu), 
wenn fie aud ai, ei, oi, ui, Gi gefchrieben werden, 
werden dennoch mit dem offenen Laut der Vokale, 
worauf ein deutliches, aber weiches, j als Konfonant 
folget, ausgesprochen; z. B. Kavaj ; nej, nein; Konvoj; 
huj, but; høj, bob, 
Ahnlicher Meife werden av (au, aug), ev (eu), iv, 
ov (oug), Æv., øv mit einem ganz weichen w ausge⸗ 
sprochen; z. B. täv (taug), schwieg; Brév, Brief; 
stiv, fteif; Tov, Tau; Lov, Gefey; Ræv, Fuchs; 
dov, taub. Dieser gelinde Laut des v kann auch be⸗ 
sonders wahrgenommen werden, wenn noch ein Mit⸗ 
lauter folget; z. B. in tars (taus), verschwiegen; 
stivne, erftarren; hovne, erschwellen; hævne, 
råden; sovnig, schlaͤfrig. Zu bemerken ift, baf av 
(oder au) 8ang anders fautet als bas deutsche au, wel⸗ 
ches ungefähr dem danischen dy entfpricht, und ev (oder 
eu) anders alg dag deutsche eu, welches ungefaͤhr dem 
danischen öj entspricht; sogar in fremden Eigennamen, 
die freilich mit au und · eu geschrieben werden, sprechen 
die Dänen diese Laute wie ibr av und ev aug; 3. B, 
Donau tie Donav (nit Donov); Europa wie Ew. 
ropa (nicht Ojropa). 
Die dånifeen Mitlauter werden im Alfgemeinen mit 
keiner solchen Haͤrte, wie im Deutschen, ausgesprochen, 
und haben, wie schon von j und v bemerkt ist, nach 
den Selbfilautern eine weidere, fir Deutsche schwer 
zu treffende, Aussprache, als vor denselben. Dem zu 
Folge lautet d brinabe wie dh (islånd. und angelf, 
8, engl. th); 3. B. Fødder,. die Mebrzabl von Fod,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.