Full text: Newspaper volume (1888, Bd. 1)

Wsm MGMZGSL^Ģ Ca®a®. 
Bester — Im Gebrauch I)î11ì^ster. I 
Ueberall zu haben in Büchsen à 
Rm. 3.30, Rm, 1.80, Rm. O. 
Auction. 
Am Freitag, den 2!.. Septbr. d. I., Vormittags 
von 9 und Nachniittags von 3 Uhr an, sollen in 
Nobiskrug die zur Konkursmasse des verstorbe 
nen Gastwirths Petersen gehörigen Gegenstände, 
als: 
2 Sopha's mit schwarzem Bezug, 1 Schreib- 
secretair, 5 Wirthschaftstische, 1 Ausziehtisch, 
23 Stühle mit Rohr- resp. Holzsitz, 1 Spiegcl- 
schrank von Mahagoni mit großem Spiegel, 
1 Sophatisch mit Mahagoniplatte, 6 Stühle 
mit schwarzem Bezug, 1 Tafeluhr mit Glas 
kuppel, 1 vollständiges Bett, 1 Bettstelle mit 
Sprungfedermatratze, 1 Leinenschrank, 1 Wasch 
tisch, 1 Bank mit Rohrgeflecht, 1 Schänk- 
schrank, 2 Stubenuhren, 8 Bilder, 1 zwei 
armige Petroleumlampe, 3 Garderobenhalter, 
2 Feuernngskasten, 27 Stück Kaffeekannen, 
30 Thcetöpfe, 150 Paar Tassen, Rahmgüsse, 
Bierseidel, Wein-, Grog- und Schnapsgläser, 
Seidel-Untersätze und sonstige Wirthschafts- 
Utensilien, Wäsche u. Bettzeug, Herrenkleidungs 
stücke, Küchengeschirre, 1 Parthie diverse Ge 
tränke und viele andere Hausstandssachen mehr 
öffentlich an den Meistbietenden gegen gleich baare 
Zahlung versteigert werden. 
Der Gerichtsvollzieher 
Hcidemann. 
Hafer-Auction. 
Am Sonntag, den 16. Sept. d. I., Nachmitt. 
5 Uhr, verkaufe ich meistbietend eine Parthie 
Hafer in Hocke». 
şşlsdorf, den 12. Sept. 1888. 
Vs-Hufner Jürgen Sieck. 
Tansendfitttig 
erprobt und bewährt seit ca. 40 Jahren 
haben sich bei zahnenden Kindern nur die 
ächten Zahulialsbänder 
k 1 Mk. von Gebrüder Gehrig, 
Hoflieferanten und Apotheker, 
Berlin 8iiV., Bessclstrahe 16. 
In Hohn ächt zu haben bei Fr. Timm. 
Carbolineum, 
Theer- ii. Dachpappe 
empfiehlt P. H. Saxen. 
Hclcucnhos. 
Regenschirmes 
vur eigenes Fabrikat, solide gearbeitet, in großer 
Auswahl und zn billigen Preisen, empfiehlt 
Hermann Lange, Hohestraße 99. 
Neubeziehen, sowie alle Reparaturen 
schnell und billig. D. O. 
Empfehle niein Lager aller Arten 
Pumpen 
zu Fabrikpreisen, sowie Röhren in 
allen Weiten. Herstellung von Röhren 
brunnen; Anlage von Leitungen. 
W. Thöl, Kronwerk. 
täglich frisch gebrannt, 
empfiehlt 
J. Hagcmcister Wwe., 
f Obereiderstraße 356. 
NB. Auch nehme ich rohen Caffec znm 
Brennen an. 
FJUAIE.N: 
.BERLIN 
HAMBURG 
FRANKFURT A /ri 
Sind in allen . 
'besseren Geschäften zu haben. 
^Niederlage für Rendsburg bei den Herren: 
Ä. H. v. Cappeln, F. I. E. Picning, Heinr. 
Pahl, E. Klüver, M. Andrcsen, W. F. Reimers, 
H. Suhr, H. Bucht», N. H. Henning sen. 
4. A. Jplaiid Nachfolger, F. E. A. Heyck. 
Speenilarzt I 
Dr. Meyer / 
Nr. 2, 
Berlin, 
Kronenstrasse 
I Tr. 
heilt Syphilis u. Maniicsschwäche, Weissfluss und 
Nautkraukh. nach langjähr. bewährt. Methode, 
lj ei frischen Fällen in 3 bis 4 Tagen; veraltete 
u Terzweif. Fälle ebens. in sehr kurzer Zeit. 
”Ur V. 12—2, 6—7j Sonntags t. 12—2. Auswärt, 
"dt gleich. Erfolge briefl. u. verschwieg. 
. ufÄS». Buchhaltung 
.»die lelchtsaßltchstc Anleitung zum Selbstunterricht. Jcd-rma, I, 
, PU nach diesem Lctstaden die Buchflihrung ohne Vor: nntuiss 
xfwrt einrichten und besorgen. Preis 1 M. HO Pf». Verla 
Sttill, Zürich. Zu bezieh u durch aste Bnchhand ungen. 
^ Die 
„vstmbürger Nstchrichten" 
(gegründet 1792) 
bekanntlich die größte, bedeutendste und verbreitetste politische Zeitung namentlich des nordwestlichen 
Deutschlands, erscheinen täglich in 2 Ausgaben Morgens und Abends um 7 llhr; am Sonntag erscheint 
nur die Morgen-, am Montag nur die Abendausgabe. 
Außerdem werden den „Hamburger Nachrichten" Sonnabends eine belletristisch-literarische Beilage, 
reichhaltigen Inhalts, sowie eine Verloosungs-Liste, welche hauptsächlich die stattgehabten Ziehungen 
derjenigen Werthe des In- und Auslandes bringt, welche unserem Leserkreise von Interesse sind, gratis 
beigegeben. 
Die Versendung geschieht mit erster Post nach der Ausgabe. Abonnementspreis im deutsche» 
Postgcbiet incl. Postaufschlag Jl 9 per Quartal. Sämmtliche Postanstalten nehmen Abonnements an. 
Für Anzeigen beträgt der Znscrtionspreis die Petitzeile 40 Psennige Reichsmünzc. Die Ein 
sendungen von Inseraten sind franco an die Expedition der „Hamburger Nachrichten" zu adressiren, 
welche auch auf franco Anfragen betr. Preis re. umgehend Auskunft franco ertheilt. Gleichfalls nehmen 
die am Kops des Blattes bezeichneten Annoncen-Bureaux auswärtige Anzeigen für die „Hamburger 
Nachrichten" an. 
Die nur sür das Ausland bestimmte Wochcn-Ausgabe der „Hamburger Nachrichten" erscheint jeden 
Freitag, Morgens. Preis für die Länder des Weltpostvereins incl. Porto Jl 5 pro Quartal. Für 
Anzeigen in der Wochcn-Ausgabe beträgt der Jnsertionspreis für die viergcspaltene Petitzeilc 30 H. 
Hamburg, September 1888. 
. HerBiistim ? s Erben, 
Herausgeber und Verleger der „Hamburger Nachrichten". 
6F088KF Umsatz, Kleiner Nutzen. 
Vor laienhaften Nachahmungen wird gewarnt, -ycatfļs 
Wie kommen Sie zu solchem Haarwuchs??? 
r^sll IC h he Ts L u. < i ken upp ! ge , Fülle — Zieret den Mann, entrückt bei der Frau, 
Leset bedächtig und ist s Euer Wille - Habt Ihr die Zierde - d'rum merket genau!: 
Phönix-Pomade 
für Haar- und Bartwuchs 
von Professor H. E. Schneidereit, ZT A I 
nach wissenschaftlich. Erfahrungen u. Beobachtungen 
aus besten Präparaten hergestellt, durch viele Autoritäten 
des In- u. Auslandes anerkannt, fördert unter ßarantie beiDamen 
u. Herren, ob alt od. jung, in kurzer Zeit einen üppigen, 
schonen Haarwuchs u. schützt vor Schuppenbildung, Ausgehen 
U; Spalten der Haare, frühzeitigem Ergrauon, wie auch vor Kahl- 
kopfigkeit etc. Wer sich die natürliche Zierde eines schönen 
Haares bis in das spateste Alter erhalten will, gebrauche 
wif I ninuli Ph - < ! nlx ’ Po ?i* de !. we ! ohe sicl1 durch feinen Geruch 
Pnstvevlf^ui 1 Ņ' hllen ähnlichen Eabrikaten auszeichnet. 
Lîïï“? gegen vorherige Einsendung des Betrages 
od. Nachnahme nach der ganzen Welt. - Preis pro BÄ 
»à I, und Mk. 2,—. — Wiaderverkäufer werden gesucht 
_ u . . Gebr. Hoppe. Berlin SW. 
e u mar e.Charlotten-Sti*. 22 a, nahe der Leipziger Strasse. Schutzmarke. 
Medizinisoh-chemisohes Laboratorium und Drogenhandlung. 
Anker-Cichorien 
♦ von 
Hommerich & Co. tu Mag-elmrg-öucklm. 
Anker-Cichorien ist rein -jt :«x 
Anker-Cichorien ist mild bitter 
Anker-Cichorien ist trocken 
Anker-Cichorien ist bekömmlich 
Anker-Cichorien ist ergiebig 
Anker-Cichorien ist würzig 
Ältker-Cichorien 
ist überhaupt der beste Kaffee-Zusatz und wesentlich vorzuziehen den vielen 
unter der nicht berechtigten Bezeichnung „Kaffee" im Verkehr 
befindlichen, Cichonen-Sorten. Anker-Cichorien ist in den meisten 
Waarenhandlnngen zn kaufen, das 125 g. Packet zu 10 Pfg. 
iriariiif. 
Neuer 
Hamburger Laden, 
Adolph Lion, 
■■■HKS empfiehlt: 
Herbst- und Winter-Paletots, 
in großartiger Auswahl, 
von 8 Mk. an bis zu den feinsten Qualitäten. 
namannnHi 
Buckskin Herren-Anzüge 
in nie gesehener großer Auswahl. 
Schwere Winter-Waare ... von 15 Mk. an 
Von gutem Winter-Buckskin. . „ 25 „ „ 
Von pa. pa. Winter-Bnckskin,) „„ 
hocheleg. Arbeit, schöne FayonSs " " " 
Buckskin Herren-Hosen 
in den neuesten Dessins, vorzüglicher Schnitt, 
von 3'/2 Mark—14 Mark. 
Kinder Anzüge und -Paletots 
von den billigsten bis zu den feinsten Sachen. 
"■I—nw— 
Sämmtliche Unterziehzeuge 
staunenswertst billig. 
Eli 
Arbeiter-Kleidung, 
bei guter Verarbeitung sehr billig. 
Engl. Lederhosen von 3 Mark an. 
Reelle Bedienung, feste Preise. 
Kopenhagener 
Doppelbier 
(Gesundheitsbier) 
Ml?" aus der Königl. Brauerei 
empfiehlt 
P. A. Hansen, Neuestr. 
von 
0r. Ko ob s' Floisch-Bopton. 
0r. Koch3' Pepton-Bouillon. 
Dr. Kochs’ Pepton-Biscuits. 
Vorräthig in Eendshiirg bei C. Mlell. 
Nindorfer Düngerkolk, 
bekannte vorzügliche Qualität, empfiehlt den Herren Landwirtlien sowohl für die Frühjahrsdünauna 
wie die Brache billigst. " ' ö a 
Dünger-Kalkwerk Nindorf bei Hohenwestedt. 
Mm und Usseinverkauf in Kendsbmg bei Leren iS. F. Olien, 
in Zevenstedt bei Lerne W. €. Krafobenhöft. 
Die Weintiandlung von Otto Hölck, 
Mfililenstrasse 139 
empfiehlt zu folg. Preisen pr. Flasche, ohne Glas: 
Rothwein von 60 bis 3 Jl 
Weisswein von 60 $ an bis 1 Jl 50 Pf. 
Moselwein von 75 $ bis 90 $ 
Rheinwein von 1 Jl. bis 2 Jl 40 H 
Portwein, Madeira, Sherry v. 1 Jl 50 $ b. 4 Jl 
Muscat und Malaga von 1 Jl 20 H bis 3 Jl. 
Deutscher Cognac von 1 Jl 20 H bis 1 Jl 50 
Französischer Cognac von 1 Jl 80 bis 6 Jl 
Arrac 1 Ji. 20 1 Jl 50 2 JL 40 \ 
Rum 90,^,, 1 Jl. 20 1 Jl 50 1 Jl 80 \ 4 Jl 
Bei Abnahme pr. Comptant von 10 Jl an 5%, 
von 100 Ji an 7 >/ 2 % Rabatt. 
Himbeersyrup, 
Bourbon-Vanille, 
Vanille-Zucker 
empfiehlt 
»ķş Şş Droguenhdlg. 
N e n w e r k. 
Otto Thelemann, 
Bernburg i. Anh. 
Ämilll-Lesezirkel. 
Die Auswahl unter 26 Journalen, 
von denen die beliebtesten in 10- bis 
12facher Anzahl zur Ausgabe gelangen, 
so daß die Leser dieselben sauber und 
nicht veraltet erhalten, ist beliebig. — 
Der Lesepreis ist der denkbar billigste. 
Prospekt steht zu Diensten. 
Buchhandlung 
von Heini*. Ehlers. 
Neue Salzgurken 
In frischer, vorzüglicher Waare halte stets die be 
kannten Marken F, FF und FFF auf Lager. 
Vertreter für Schleswig-Holstein: 
C. I. Möller, Slid. 
giebt es. wenn sich der Leidende en spat nach 
Rettung umsieht Wer an Schwindsucht, 
Auszehrung:, Asthma (Athenmot), 
liUftröhrenkatarrh. Spit®eiiaflTec> 
tionen. Itronclilal- und Kehlkopf 
katarrh etc. leidet, trinke den Absud der 
Fflanse Ilomeriana, welche eckt in 
Paeketen a Mk. I — bei Kriist tVeidestiaWsl 
in Ikiehenbiirg am Harz erhältlich ist, 
Brosobüjre daselbst gratis und franko. 
Prima Weinessig 
empfiehlt die Garnison-Apotheke. 
Die näheren Bedingungen sind bei Herrn 
Th. Lamp, Rendsburg, zu erfahren. 
1888 Salzgurken 1888 
V, Anker tA 5, '/, Anker Jl 9. 
Grüne Schnittbohnen, 
Va Anker Jl. 6, >/, Anker Jl. 11, 
incl. Faß ab hier gegen Nachnahme offerirt 
G. C. Luther, Quedlinburg a. Harz. 
ff. thränenreichcn Schweizerkäse, 
Eidamer, holländischen, sowie Wilster 
Marsch-Käse empfiehlt E. Klüver. 
Wer an linsten 
Brustschmerzen, Heiserkeit, Asthma, Blut 
speien, Reiz im Kehlkopf etc. leidet, für den 
ist der weisse Frucht-Brust-Saft das beste Haus- 
I 11. Genussmittel. Bei J. III. Barbeck, Rendsburg. 
Hochfeine Bruch-Cljocolade, 
a Pfd. 1 Jl und 1 Jl. 20 \ 
empfiehlt Ģ. Klüver.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.