Full text: Newspaper volume (1825)

1 h 
5> ,^oti?nfii Incm Höchsten Rescripts aiiS dem Departement 
? !/en Statthalterschaft vom 9 ten d. M. über den 
»'de, »"".die Verwendung der bei der im Februar d. I. 
C ■ n m,ï) Flecken der Herzogthümer' Schleswig 
N4 di/"' angeordneten Haussgmnriiing z»m Besten der 
L?' ej,,, îdurmfluthcn beschädigten Bewohner der West- 
Widoş-°nimeneu Gelder demnächst ebne detaillirte Re- 
li» »şşenkliL wird abgelegt werden; so wird in Ge- 
abgedachten Höchsten Rescripts solches hiedurch 
^tîidļi» Ģen Kunde gebracht. 
'"rg, den 16. April 1825. 
Präsident, 
Bürgermeistere und Räth hieselbst. 
àkļiîi^chstbeoorstebrnden Montage» als am igren d. M. 
>!» ^ie I uon 9 Uhr und dîachmîttags - von 2 Uhr an, 
M"kr« »"b Cvncnrsiiiasse des hiesigen'Bürgers und Be- 
mosaischen Religion Israel Nasthan geho- 
Mix, °biliarmasse, bestehend in Ainu, Messing, Blech, 
P’ier Bettstellen, Tischen, Stühlen, Schränken, und 
ààHausgerâth in dem bisherigen Wohnhanse des 
„.Mtz-lĢuldners IsraelNathan in öffentlicher Auction 
ļ r o rben ' f° wie am nachstkommenden Mittwochen, 
â:ļF?stcn d. M. Vormittags von 9 Uhr an die Mo- 
deê zum Concurs gekommenen hiesigen Bür- 
Webermeisters Marr Detlefs Sternberg, 
C $W n drei Web erstühlen und sonstigen Mobilien 
U tz °êerâth, ebenfalls in dem bisherigen Wohnhanse 
"Nstj^alscedenten Marr Detlefs Sternberg in 
Auction verkauft werden soll. 
, b"rg, hen 16. April 1325 
Präsident, 
Bürgcrmeistere und Rath hieselbst. 
j —— — : 
M ÄtSto nach erfolgtem Nachbott aus das zur Js- 
an scher, Cvncursmasse gehörige Wohnhaus zum 
J W n öffentlichen Verkauf dieses Hauses teiminu, 
"üchstkünftigen Dienstag als den ryten d. M. Vor- 
il/ l» nn r 1,r auf dem hiesigen Rathbanse angesetzt wor- 
t,^«cht solches hiedurch unter der Bemerkung bekannt 
ib Etl baa f iu diesem Verkaufs-Termin demHöchftbie- 
^st>dgg„Hans sofort wird zugeschlagen werden. 
°°urg, den iS. April I82Z. . „ „ f 
; ' Präsident, ' ' 
Bürgermeistere und Rath hieselbsti
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.