Full text: Newspaper volume (1811)

ick' nebligst Gelegenheit gehabt von vorzüglicher Güte zu 
** »/nlltll» 
Na» Verfügung einer hochstpreißlichen General-8vll- 
rammer z» Kopenhagen von, zten Norbr. d. I. 
folgende großreiitheils zur Ausfuhr nach Hamburg decla- 
rrrte Waaren, alS: 
Zä2 Fässer LabackSblätter 
iz8à Sacke Kaffe, 
20 Orhöfcn, 
12 Liercen und io Quarten Kaffee > 
127 Ballen Baumwolle 
7 Packen Tadacksstengeln 
c. 4500 iļifb. Eelbholz 
c. ii,52o Färbhol.; 
ol’sfttcn des hiesigen Zollamts am ztcn Januar i8ii in 
S8ÄSÄ?*'»» » m 
nie bei letzteren die Waaren selbst und Proben derselbe» 
3 Tage vor der Unction eingeseben werden- 
Rendsburgcr Zollamt den 20 December itziv. 
ES mar». .: 
In meinem Hanse ist die ganze obere Etage zu Oster» 
1811 zu vermietben, es besteht i„ fünf Zimmern,m. 
von drey herzbare, eine Küche mit Speisekammer und 
zwey Dachkamim'rn, nebst Bodenraum, welches sehr be 
quem fur eine Familie eingerichtet ist. Sollte es' etwa 
fur stmaiidcn zu groß ley», so steht es auf die Hälfte 
zu Diensten; d,e Liebhaber wollen gefälligst die Güte ha 
ben, und sich an mich selbst wenden. ’ 
m 3; H. Lustig, Uhrmacher. 
Wohnhaft, nahe an der Schiffbrücke am Wall 
Nro. 248. ^ 
In einer der besten Gegend im Neuenwerck in der 
obern Etage, lst eine große Stube, Schlaf - und Kleider- 
Kammer, wenn es verlangt wird, auch eine Küche mit 
ober ohne Meubelu für eine einzelne Person zuvermie 
den, entweder sogleich, .oder auf Ostern zu berieben 
Altstadt. W ^"kb^'Ucker Wendell i?der
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.