Full text: (8. Band = 1834, No 9-No 16)

83 il Pathologie; Therapie und medicinische Klinik‘ 
3. Tage waren die Petechien fast verschwunden. Der Scharlach 
verlief normal und am 9. Tage fing die Abschuppung an. Ue- 
brigens fand sich hier Complication ‘mit secundärer Lues, deren 
Reflexe Ulcerationen im Rachen waren. {[Casper’s Wochenschr. 
f. d. ges. Heilk. 1834, No. Bi :(K— e.) 
„42. Epilepsia simulata; von Dr. SaLomon in Hildes- 
heim. Ein Sjähriger” Knabe ‘bekam oft epileptische Anfälle: 
Seiner Aussage nach stellten sich gewöhnlich Leibschmerzen, 
Schwindel, Angst und Herzklopfer ein, die ihn nöthigten, sich 
schnell auf eine Bank zu legen, vom der er bewusstlos zur Erde 
falle. Wäre der etwa’. Stunde dauernde Anfalt vorüber, 80 
wisse er nicht, was mit ihm vorgegangen sey, doch bemerke er 
noch Drücken in der Herzgrube und eiwas Schwäche. - Die An- 
Fälle kamen so oft, dass der Knabe aus der Schule bleiben musste. 
S. verordnete Wurmmittel , wonach mehrere Spul- und Spring- 
würmer abgingen, und da num binnen 4 Wochen kein Anfall er- 
schien, wurde wieder der Besuch der Schule ‚erlaubt, worüber 
sich der Knabe sehr freute. Bald darauf wurde: eines Nachmit- 
tugs, als eben die Mutter Gesellschaft hatte, der Vf. plötzlich 
geholt, Der Knabe hatte über Kopfschmerzen und Schwindel 
geklagt‘ und einen starken Anfall bekommen, wobei er mit Hän- 
den und Füssen um sich schlug. S. befahl, ihm freie Bewegung 
zu lassen. Nachdem er einige Minuten ruhig gelegen,‘ öffnete 
er die Augen halb und erröthete plötzlich, als er den Arzt-sah. 
Gierig trank er eine Tasse mit Milch , beantwortete aber keine 
Frage. Das veränderte Benehmen, seit er S. gesehen, musste 
diesem natürlich auffallen, doch störte -er den Knaben nicht, 
sondern sagte nur zur Mutier, dass er noch einige nicht sehr 
starke Bewegungen mit Händen und Füssen machen, dann aber 
der Anfall vorübergehen ‘werde. Nach einigen Minuten und 
während der V£. den Puls am linken Arm fühlte, schlug er wie- 
der um sich, hielt jedoch den linken Arm ganz rahig. Als dar- 
auf S. ihm sagte, dass der Anfall‘ vorüber sey und dass er 
nun aufstehen müsse, öffnete er die Augen, 'sah im Zimmer um- 
her, trocknete das ganz mit Schweiss bedeckte Gesicht und stand 
auf. Später: gestand er, dass er diesmal nur Scherz gemacht 
habe, um die Gesellschaft zu erschrecken, um zn hören; was 
man von ihm spräche, und um zu erfahren, ob ihn die Mutter 
bedauern werde, woraus er sehen könne, dass sie ihn recht lieb 
habe.. Von den frühern Anfällen wollte er nur einen,“ und zwar, 
als er einmal aus der Schule nach’ Hause wollte, hervorgebracht 
haben. In den andern Fällen mag wohl eine‘ Kpilepsia vermi- 
nosa zugegen gewesen seyn, die, da spätere Anfälle ausblieben, 
nach Entfernung der Würmer beseitigt seyn mochte, Zwei 
Anfälle aber waren bestimmt simulirt. — Ein ziemlich ähnlicher 
Fall kam bei einem Recruten vor, der hartnäckiger in seinen 
Anfällen beharrte und der nur dadurch entlarvt wurde ,‘ dass man 
ihm wenig zu essen gab und eine: Emulsion aus Asa foetid.,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.