Full text: (8. Band = 1834, No 9-No 16)

il. 
Pathologie, Therapie und medicinische Klinik, „67 
Lunge eine Ansammlung eiterförmiger Materie; die Schleimhaug 
der ganzen Luftröhre war schwarzröthlich und zur Gangrän hin- 
neigend; auch an der Leber fanden sich hin und wieder Spuren 
vorhanden gewesener Entzündung. — Bei einem robusten, 20jäh- 
rigen Schiffsknechte hatten sich, nach mehrfacher, heftiger Er- 
käitung, die Brustorgane zugleich mit der Leber entzündet. Der 
Tod erfolgte, trotz angewandter Antiphlogose, am 4. Tage der 
Aufnahme, dem 9, der Krankheit. Die Section ergab Hepatisa- 
tion, Verwachsung der linken Lunge mit dem Rippenfelle. Ent- 
zündungsspuren. zeigten sich, ausser an der Basis und hintern 
Fläche der linken Lunge, auch am Herzbeutel; dunkele Röthung 
und Auflockerung im Parenchym des rechten Leberlappens; der 
linke war normal; die Milz sehr gross, 4 Pfund schwer. —. Eine 
25jährige Kindbetterin hatte, nach Lösung der Nachgeburt, starke 
Blutung gehabt, es war Peritonitis entstanden‘, und am 4. Tage 
nach der Entbindung erfolgte der Tod, . Die Beckengegend des 
Peritonäums sah ‚aus, als wäre sie stark injicirt, und war stel- 
Jenweise verdickt; auf ähnliche Art verhielt sich. das Mesente- 
rium. An der vordern Fläche des Uterus befand sich eine bläu- 
lich geröthete Stelle, die sich beim Durchschneiden brandig 
zeigte. — Bei einem S1jährigen Dienstmädchen, an welchem sich, 
im Gesichte besonders, Schuppen und Borken ‚von einer Rose 
zeigten, eilte die Krankheit, bei Brust- und Halsweh, trockenem 
Husten und dem heftigsten Fieber, unaufhaltsam dem Tode zu, 
und die Section ergab an der Schleimhaut des Schlundes, Kehl- 
kopfes und der Luftröhre „oberflächliche Röthung, Das Leiden 
muss als. Erysipelas internum betrachtet werden. — Ein 26jäh- 
riges Mädchen hatte an gastrisch-nervösem Fieber gelitten, wo- 
nach sich das entzündlich-exulcerative Leiden, nach einer un- 
vollkommenen Krise, erst secundär ausgebildet hatte. Nach 4wö- 
chentlicher Dauer der Fieberkrankheit erfolgte der Tod. Nach 
Oeffnung des Unterleibes zeigte der Dünndarm viele lebhaft ge- 
röthete Stellen, und am Vebergange in den Blinddarm eine schwärz- 
lichrothe, von der Grösse des Handtellers. In der Mitte be- 
fanden sich 3 Geschwüre, deren grösstes den Umfang eines Sil- 
bergroschens hatte, Nahe daran. sah man 2 runde vertiefte Nar- 
hen und ausserdem andere noch unausgebildete Geschwürchen. — 
Bei einer S7jährigen, an kuotig-geschwüriger Lungensucht Ver- 
storbenen fanden sich viele 'Tuberkein und grosse KEiterhöhlen 
in den Lungen, so wie ausserdem starke Verknöcherung im Bul- 
bus der Aorta, Verknorpelung der Halbmondklappen, — Im Win. 
tersemester, also Während der Monate: Nov. , Dec., Jan., Fehr 
und März, wurden 138 Individuen behandelt, von welchen 79 dem 
männlichen, 59 dem Weiblichen Geschlechte angehörten , von die- 
8en wurden 91 geheilt, bei 3 hatte sich der Zustand verbessert, 
10 wurden an andere Hospital-Abtheilungen abgegeben, 27 star- 
ben, ‚und 7 blieben in Behandlung. Die Klinik wurde von 18 
Praktikanten und 26 Auscultanten, sowie vielen fremden Aerzten 
5*
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.