Full text: (8. Band = 1834, No 9-No 16)

La 
V. Psychlatrie. 
der Finger. . Bei so bewandten Umständen ward die Zange ap- 
plicirt, und der Kopf nach 10 Minuten zu Tage gefördert. Die 
Kranke war nach der Geburt, wiewohl der ganze Blutverlust 
kaum 12 3 betrug, plötzlich so völlig erschöpft, dass belebende 
Reizmittel erforderlich wurden. Dieser hohe Schwächezustand 
dauerte 1 Stunge, während der sich der Uterus gänzlich contra“ 
hirt hatte. : Demnächst erhielt die Kranke Lig. ammon. anis. mit 
Tinetura cinnam., castorei und opü in Kirschwasser, An. dem 
Kinde, einem scheintodten, kräftigen Knaben wurden gegen + 
Stunden Belebungsversuche angestellt, bis es kräftig zu athmen 
und zu schreien begann. Die Wöchnerin erholte sich erst ge- 
gen 9 Uhr Abends allnählich , doch standen noch kalte Schweisse 
etc. auf der Stirn; es’stellten sich hierauf wieder Beängstigun- 
gen ein. Husten und Auswurf stockten.. Klage über Schmerz 
unter dem linken Arme. Die Ordination bestand in äusserlichen 
Hautreizen, Sinapismen an die Extremitäten. Wegen der wie- 
derkebrenden Brustaffection ward die letztverschriebene Mediecin 
mit den frühern DoweEer’schen Pulvern mit Kalomel vertauscht. 
Der Zustand ‚besserte sich hierauf; nach Mitternacht erfolgte 
Schweiss über den ganzen Körper. ; Der Husten ‘stockte, und 
man vernahm Schleimröcheln. Am 8. des Nachmittags erfolgte 
mit sechsmaligem Durchfalle ausserordentliche Schwäche,. der 
Puls sehr klein, Facies Hippocratica , viel Durst, vermehrte Ath- 
mungsbeschwerden, keine Expectoration. Der obigen Mixtur wird 
Opium zugesetzt, zwei Stärkemehlkliystiere, .stärkende Fomenta- 
tionen auf den Leib. Zur Nahrung Schleime und Gallerte. Der 
Durchfall liess. hierauf nach, die Pat. schlief auch des Nachts 
einige Stunden, delirirte aber bei jedesmaligem Erwachen. Am 
9. war das Befinden noch schlechter; der Puls klein, unzählbar, 
der Durst heftig, Zunge trocken, der Athem sehr schnell und 
beengt, kein Husten, unwillkührlicher Stuhl, Trotz zweckdien- 
licher Mittel verschlechterte sich das Befinden immer mehr. Be- 
ständiger Durchfall von cadaverösem Geruche, Meteorismus. Des 
Abends geseilten sich hierzu noch Nervenzucken, stille Delirien; 
Flockenlesen; das Athmen ging nur noch mechanisch vor sichs 
Nach Mitternacht folgte der vorausgesehene Tod bei vollem Be- 
wusstseyn der Sterbenden. Die Section ward leider verweigert. 
[Heidelberger kl. Annalen, Bd. 9, Hft. 4.) . (H—r.) 
V. PSYCHIATRIE 
73. Tollheit; begutachtet von Dr. M. B. Hanmnıvs zu Stre- 
litz. ‘Der Tagelöhner D., 35 Jahre alt, von gesundem Ansehen, 
robustem Körperbaue und lebhaftem Temperamente, Gatte und 
Vater von zwei Kindern, wurde den 1%. August als Wahnsinni- 
ger in das Irrenhaus gebracht, benahm sich aber bis jetzt ganz 
vernünftig und giebt vor, er sey von seinem Dienstherrn unge“
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.