Full text: (7. Band = 1834, No 1-No 8)

130 Hl. Chirurgie und Ophthalmologie. 
Entzündung sah man als acuten Augenlid-Schleimfluss 6 Mal, 
als chronischen 2? Mal, als syphilitischen 5 Mal, als 
nicht syphilitischen (?) 4 Mal, als katarrhalischen 2 
Mal und als Entzündung der Neugeborenen 28 Mal. Die 
strengste antiphlogistische Behandlung, beständige ‚Reinigung des 
secernirenden Organs mit einer nicht reizenden Flüssigkeit, dra“ 
stische Abführmitteb, eiskalte Umschläge (so lange sie wohltha- 
ten) und, nach deren und der antiphlogistischen Mittel Entfer“ 
nung, ‚täglich mehrmaliges: Einpinseln .mit Laud. lig. Syd. wirk“ 
ten bei. den Erwachsenen ‚so vortheilhaft, dass von 38 ergriffe“ 
nen. Augen 33 vollkommen gerettet wurden, bei 2 Augen Pupil- 
Jensperre mit hinreichendem Raume-für ‚eine künstliche Pupille 
entstand und nur 3 Augen ganz ‚erblindeten. Letzteres Schick- 
sal. hatte. ein 26jähriges: Mädchen; das von Kindesbeinen.an oß 
entzündete Augen mit heftigem Augenlider-Krampfe hatte.; Schoß 
seit: fünf Tagen. mit ‚einem ‚heftigen Schleimflusse . der Scheide 
und drei Tage mit Schleimflusse des linken Auges behaftet, kam 
die Person in die-Anstalt, ‚als die Hornhaut bereits zerstört wsr 
und am: rechten Auge sich die Krankheit bereits: seit. 24 Stun” 
den .in hohem Grade ‚ausgebildet hatte. Tags darauf war auch 
hier. die Hornhaut : .in..Eiterung übergegangen. Nachdem die 
Krankheit ganz gewichen.,, vertrat an beiden Augen eine schwärz- 
Jiche, ungleich hervorgetriebene staphylomatöse Erhabenheit di® 
Stelle der Hornhaut, welche am rechten Auge an der hervorge®“ 
triebenen ‚Stelle: wie. ein. Stecknädelkopf gross durchsichtig wa} 
und durch welche man nach abwärts einen gefurchten weissgrau” 
lich schillernden Körper. wahrnehmen . konnte. . Uebrigens hatl® 
die Kranke an beiden. Augen nicht aur prompte Lichtempfindung: 
sondern. sie konnte selbst grössere. Gegenstände ‚schwach unter” 
scheiden und - sogar ‚ohne: Führer‘ nicht: ganz unbekannte Weg® 
gehen. — Unter den. 28 Neugeborenen war .das rechte Auge &* 
nes. 14tägigen Kindes, welches 14 Tagereise. weit hergebracht 
worden, ganz zerstört, während am linken ein Geschwür die 
äussere Hälfte der‘ Hornhaut einnahm ‘und noch den .. grösser] 
Theil der Papille frei. liess, : Schon nach drei‘ Tagen. war da® 
Geschwür über .die ganze Hornhaut ausgedehnt. Die. übrigel 
kranken Kinder wurden : durch kalte: Ueberschläge, unermüdel® 
Reinigung des Auges; Eintröpfeln des Laud. liy, Sydh. und in- 
nerlich. durch leichte: Kecoprotica vollkommen geheilt. — Die 
variolöse Entzündung zeigte sich grösstentheils bei Scrophulösen 
als: Bindehaut - Furunkel. Gewöhnlich: bildete sich im letzte 
Stadium. der Blattern am Rande der Hornhaut eine Pustel, die 
über die Hornhaut bis zu ihrem Centrum wanderte, ihren Weg 
durch einen rothen: Gefässstreif bezeichnete. und nach ihrer Hei- 
Jung eine ‚scharf begränzte leukomatöse Narbe. mit Pupillensperr® 
hinterliess. :#Die antiphlogistische und ‚ableitende Methode £fruch- 
teten nichte. .Veftere Schrificationen ‚und ‚tägliches Einpinseln 
von Laud; lg. Sydenk. hemmten bei 9 Individuen die Pustek
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.