Full text: (7. Band = 1834, No 1-No 8)

V. Chirurgie‘ und Ophthalmologie. 869 
Wiss gelten beobachtet wird, eintrat. Es schien wirklich, als 
Wolle alles Wasser durch die Speicheldrüsen seinen Weg neli- 
men. A, erlaubte sich daher gegen diese Salivation, in der Pat. 
14 veinliche Tage verlebte, nicht den geringsten Eingriff, und 
Nach dieser Zeit war der Leib nicht nur bis auf den 3. Theil 
seines Volumens zurückgekehrt, sondern es fand sich auch in- 
nerhalb seiner Wandungen keine Spur früherer Verhärtungen., 
Um das noch übrige Wasser, da die Salivation aufgehört hatte, 
ZU entfernen, gab der Verf. Dec. Rad. Cuincae, wodurch die 
Ausscheidung des Wassers sichtbar gefördert wurde, obgleich es 
vor der Salivation in gleicher Stärke nichts geleistet hatte. Ein- 
Teibungen mit Spirit. Juniperi über den ganzen Körper und 
Amara resolventia, die den Uebergang zu särkenden Mitteln 
bahnten, vollendeten die Genesung. Die Frau lebt noch heute 
und bezeugt, dass sich die ärztliche Kunst öfters auch heroische 
Eingriffe mit wahrem Nutzen erlauben darf, — Bei dieser Ge- 
legenheit deutet der Verf, noch auf ein wenig beachtetes pro- 
Enostisches Moment hin. Es giebt nämlich Wassersüchtige, 
deren Beine, ‚obwohl sie nur mässig . vom Wasser intumescirt 
Sind, sich hart wie Holz anfühlen, wobei die Haut ihre Elastici- 
tät verloren hat. Dies ist ein sicheres Zeichen , dass solche Kranke 
Ohne Rettung verloren sind. Den hier obwaltenden Causalnexus 
hat A. noch nicht entziffern können. Kine andere Erfahrung hin- 
Sichtlich der Wassersucht ist die, dass die Cur zuweilen rascher 
und glücklicher vor sich geht, wenn man gleichzeitig das Oedem 
an den Beinen durch eine Anzahl Nadelstiche , aus denen .das Was- 
Ser langsam austräufelt, vermindert und dies wiederholt, sobald 
die. Aleinen Stiche sich geschlossen haben. ‚Es giebt ein analo- 
8e8 Phänomen — nämlich durch frühzeitiges Anwenden des Tro- 
Cara. wird oft dem therapeutischen . Handeln Vorschub geleistet, 
Hier wie dort möchte die erleichterte Resorptionskraft der lym- 
Phatischen Gefässe, die nun durch Druck des Wassers weniger 
belästigt sind, zur Erklärung zu berücksichtigen seyn, [Casper’s 
Wochenschrift f. d. ges. Heilkunde, 18838, Nr. 48.] (K——e.) 
VY. CHIRURGIE und OÖPHTHALMOLOGIE, 
240. Fall von Aneurysma Aortae mit Sections- 
bericht; vom Ober- Amtsarzt Dr, LECHLER in Leonberg, Ein 
2 jähriger, gut genährter, kräftiger Bauer fiel mit einem Schrei 
TOR der Bank und war im Augenblicke todt, Er hatte nur sel- 
len über Kopfschmerz, sonst aber nie über etwas geklagt, . was 
Sf einen zo schnellen Tod hätte hinweisen können und war 
Meist lustig und aufgeräumt gewesen. Nur am Morgen ‘hatte er 
70 seinen Verwandten gesagt, dass er bald sterben werde, — 
L Wurde sogleich gerufen, fand ihn aber olıne Lebenszeichen, 
Summarium d. Medieim 1834. VI. 91
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.