Full text: (7. Band = 1834, No 1-No 8)

er- 
al- 
‚gen 
die 
ent- 
Zeit 
ers 
aus? 
Jen, 
ted. 
1<lo- 
ufti- 
aD 5 
folg 
„ti0* 
‚ter“ 
18er 
zuf 
die 
ge 
iti8 
iche 
ritl® 
in 
ste 
yuß? 
ein; 
‚Jich 
nzu- 
be: 
age“ 
kon 
Jas” 
; yır 
utef 
‚gel 
A1e77 
‚fol- 
„es6 
Mit- 
end, 
ab- 
„Jles 
barı 
ste 
und 
IV. Gynäkologie and Pädiatrik. 
290 
die Bestrebungen der Natur bereits‘ 8 Tage: ungestört auf För- 
derung der Genesung hingearbeitet: hatten ,ı kündigte ein ‘heftiger 
Schüttelfrost die: Rückkehr der Intermittenes anz die Anfälle, 
Welche: eben so heftig waren’ wie” früher eriffen die ohnehin 
Schon erschöpfte Kranke sehr af," und‘ sie: gerieth: über dieses 
neue Leiden fast in’ Verzweifehang$:- Lochien: und Milchsetretion 
hatten indess: ganz aufgehört; abermals wurde‘ das Fieber unters 
drückt, und 12 Tage lang war‘ Altew wieder‘ ut gegangen; ’als 
Unter ‘synochischem‘“ Fieber” die unverkennbaren- Zeichen: einer 
heftigen‘ Myeittts Zumbarty Erschienen x‘ heftiger brennende; 
Stechende: Schmerzen -des Rückgrates., die ficht‘ bel: Betastung 
and starkent Drücke‘; sondern‘ Sei Bewegung ind ‘Beugung des 
Lumbartheifs: der Wirbelsägle‘ zunehinen- und bei: der Kückenlage 
unerträglich wurden; der‘ Schmerz ‘verbreitete. sich in den Bauch, 
der $ympanitisch auftrat; end in ‘die antern Extremitäten; längs 
des Nerv. $schiad.) trotz der kräftigeten: Antiphiogose gelang es 
nicht, die Entzündung zu‘ bekämpfen; und die nach einigen‘ Ta- 
gen eintretende Paralyse der üntein ‘Extremitäten Hess auf Ausı 
schwitzung im Rückenmarke- schliessen; die ‚Schmerzen verrin® 
gerten sich‘ etwas; aber‘ die‘ Lähmung blieb‘; “doch ‘80 +“ dass in 
der rechten Extremität eing geringe‘ Bewegungsfähigkeit des Un» 
terfusses zurückblieb und‘ dass ir-beiden Extremitäten die Streck- 
muskeln mehr paralysirt waren, als-die Benugemuskein? die Kranke 
lag daher fortwährend mit angezogenen Eixtremitäten‘,! so dass die 
Kniee die‘ Brust‘;and die Ferse den Hintern berührten ; und ent 
Pfand die‘ heftigsten Schmerzen nach der Verbreitung der aus dem 
Rückenmarke ausstrahtenden Nerven: «Unter Anwendung der kräß- 
tigsten Mittel kehrte‘ allmählich im Verlaufe eines! Vierteljahres die 
Bewegungsfähigkeit mehr*mnd mehr zurück, so dass: die Kranke 
mit Hülfe vom Krücker sich int: Zimmer “umher bewegen konnte; 
den Gebrauch‘ des russischen Dampfbades verschmähte "sie und 
gab sich num ‚der langen Cur überdrüssig‘; mehreren Pfuschern 
Preis, Jetzt; Hach Verlauf eines‘ vollen Jahres; Jäuft'sie y''zwar 
Noch etwas lahm und auf : eine‘ Handkrücke gestützt }) mit‘ ‘‚elniger 
Behendigkeit ,'aber ttoch immer ist‘ die linke Extremität in: Wieder- 
Erlangung‘ der- Bewegungsfühigkeit hinter ‘der rechten zurückge- 
blieben?“ ausserdem ‘hat sie *sich vollkomnien Wieder ‚erhokt,: 
Epikriwe.“ Die in. denr Weseh des Wochenbettes: begründete, 
als Nachhall‘ einer eben vollendeten Schöpfahg n6ch fortweltende 
Plastische Thätigkeit ,‘ die sich durch: die Puerperalktisen 'hütte 
Srschöpfen und erlöscheh sollen; war durch-eingreifende"Gemüthe- 
bewegungen und. Erkältung in. ihrer: normalen Richtung nüch zus 
Seh ‘unterbrochen ;': wieder #ach innen‘ gewendet" und won: den 
Bteichsamm zum‘ Schütze: der Integrität‘ der? Organe bestimmten 
Äbröstserösen Hülle-Im ihren: verschiedenen Ausbreitangen: rornı- 
widrig aufgenommen‘ und Entzündung‘: im’ ihnen erregt worden. 
Das: Wühderbare Ueberspringen: der Entzündung von eiver fibrös- 
erGsen ‘Partie-sauf Qie: andere zeigt theils won - der Eutensität
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.