Full text: (6. Band = 1833, No 17-No 24)

IV. Chirurgie und Ophthalmologie.’ 108 
da das Glied bisweilen so in die Geschwulst versteckt war, dass 
es gleichsam mit den Fingern ausgegraben werden ‚musste, wa 
dann der Urin nur über das Serotum herabträufelte und durch 
Aufätzung üble Hautgeschwüre erregte. Durch Zunahme des 
von: allen Wundärzten seiner Gegend für unheilbar erklärten Ue- 
beis bewogen, begab er sich Mitte Mais 1829 in das allgemeine 
Krankenhaus nach Wien, wo bei der Untersuchung Folgendes ge- 
Funden wurde. Der Hodensack war mehr kugelförmig, als oval und 
ganz gleichmässig ausgedehnt. Mit festem Bande gemessen zeigte 
sich der Umfang der Geschwulst im seiner Mitte etwas über eine 
Wiener Elle. Von der Schambeinvereinigung nach abwärts, über 
den Grund der Geschwulst und hinten wieder nach aufwärts stei- 
gend bia zum Mittelfleische, betrug er etwas weniger als 1 Elle, 
man konnte daher den Durchmesser für etwa } Ellen annehmen. 
Die Geschwulst war überall gleich härtlich anzufühlen, dabei 
eher teigig als elastisch, ohne Fluctuation: und kuotige Stellen, 
Beim Abwiegen auf der Hand schien sie sehr schwer. Die Haut- 
falten dea Hodensacks waren ganz geschwunden, da die allge 
meine Bedcckung möglichst ausgedehnt, gespannt, glänzend wie 
Pergament war und fest mit dem eingeschlossenen , : entarteten 
Hoden zusammenhing... Die Raphe war nach. rechts hinüberge- 
drängt, wo man: den rechten Hoden,-. seinen Samenstrang und 
deren Scheide normal fand. Der Leistenring der linken Seite 
war 20 erweitert, ‚dass man mit dem Zeigefinger in.ihn leicht 
eingehen konnte, doch ‚waren keine Eingeweide vorgetreten. Der 
hier durchkommende Samenstrang war normal, und nur wenn die 
Geschwulst frei herabhing, waren ziehende Schmerzen in dem» 
gelben zugegen. Der Unterleib war weich und liess‘ nirgends et» 
was Ahnormes vermuthen; die Geschwulst war in ganzer Aus- 
dehnung, selbst bei stärkerem Drucke, völlig schmerzlos, ja 
selbst empfindungslos; der Penis ganz zurückgezogen, daher be- 
schwerliches Urinlassen und Herabtröpfeln des Harns über die 
Geschwulst sich fanden, wodurch einige oberflächliche , .missfar- 
big eiternde Hautgeschwüre entstanden waren. Die Hautvenen 
des Hodensacks sah man varicös erweitert und auf der linken 
Seite fiel eine vom Leistenringe bis nach abwärts gegen den 
Grund der Geschwulst sich erstreckende 6zollige Narbe von dem 
vor 3 Jahren gemachten Einschnitte in die Augen. Dass hier 
nur der entartete Hoden zu ‚exgtirpiren war, versteht sich von 
selbst. Der Kranke willigte auch in die Operation, und sie wurde 
am 20. Mai vom Primarchirurg S..... wie folgt unternommen: 
die gebildete Querspalte der allgemeinen Bedeckungen wurde 
durchschnitten und der Samenstrang somit unmittelbar vor dem 
Bauchringe in der Länge von. 2 Zoll blossgelegt, vom Zellgewebe 
losgetrennt, ein siebenfaches gewiehstes Fadenbändchen mit stark 
Eekrümmter Nadel um ihn geführt und er so durch einfachen 
Knoten und Schleife darüber fest unterbunden. Ein Paar kleine 
Spritzende Arterien der durchschnittenen. Gebilde wurden sogleich
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.