Full text: (5. Band = 1833, No 9-No 16)

22 Sachregister. 
Geisteszerrüttung , Anwendung des 
Stechapfels gegen dieselbe. 75, 
Gehirn, N terateceis in den hintern 
Lappen desselben. 144. . 
Gehirnerschütterung, über das Erken- 
nen derselben bei gerichtsärztlichen 
Untersuchungen der Kopfverletzun- 
I sowohl an Lebenden, als an 
eichnamen. 133. j 
Gehirnkrankheiten, Gratiola dagegen. 
222, . 
Gehirnzufälle bei Gesichts - vu. Kopf- 
rose. 142. 
Gelbsucht einer Schwangern. 90. 
Gelenkkrankheiten. 55, 
Gelenkrheumatismus , Brechweinstein 
in grossen Gaben gegen dens. 79. 
Geruch, übler aus d. Munde, Chlor- 
kalk dagegen. 157, 
Geschwüre, durchbohrende, d. Spei- 
seröhre u. Luftwege. 15. , 
Geschwulst , aneurysmat. der Zunge 
zufäll. durch Quecksilber geh. 200. 
— eigenthümliche, d. Hoden. 203, 
— welche Auftreibung des Rücken- 
marks u. d. Nerven bewirkte, ohne 
Gefühl oder Bewegung der untern 
Extremitäten zu schwächen, 122 
Gesichtshälfte , rheumat, Lähmung d. 
einen. 221. 
Gesichtsschmerz, Fotherpgill’scher. 68. 
Gesichts- u. Kopfrose, Gehirnzufälle 
bei ders. 142. 
Gesichtsverlust durch Leukorrhöe. 88, 
Getränke, geistige, Missbrauch ders. 
bedingt e. Apoplexia sanguinea. 67. 
Gicht, Entwickelung d. unter ihrem 
Kinflusse sich ausbildenden Seelen- 
störungen. 176. 
=— gebräuchl. Heilmethode dag. 72. 
Gichtanlage, ererbte, Heilverfahren 
dag. 110. 
Vorsichtsmaassregeln zur Verhü- 
tung d. Entwickelung ders, 109, 
Gift des Bohon Upas. 264, 
Giftmorde, Bemerkungen zu den von 
Margaretha Gottfried verübt. 179. 
Glossoscirrhus , glücklich geheilt. 199. 
Gold, salzsaures, prakt. Krläuterung. 
üb. d. medic, Werth desselb. 51. 
Granatbaum , Rinde d, Wurzel dessel- 
ben geg. Bandwurm. 12. > 
— Wurzelrinde desselben treibt ein. 
Bandwurm ab. 13. 
Gratiola geg. Gehirnkrankheit. 222, 
Gutachten üb. einen Erwürgten. 207. 
IL 
Halswirbel, dritter, geheilte Sublu- 
ration desselben. 266. 
Hand, bedeutende Zerreissung und 
Quetschung ders, 270. 
Harnblase, Degeneration ders. 31. 
— Entzündung derselben nach zu- 
rückgetretener Fiechte, 251. 
Harnröhre, Stricturen derselben , Jod 
dageg. 11, 
Haruruhr ist ein idiopathisches, ent- 
zündliches Nierenleiden. 216. 
Hautwassersucht durch ungewöhnlich 
gr. Gaben d. Senega geheilt, 213, 
Heilmethoden, gebräuchliche gegen 
Gicht, 72. : 
Hermaphrodisie , seltene. 243, 
Herz , ‚spontane Zerreissung desselb. 
bedingt plötzlichen Tod. 39. 
Herzhöhlen, Eiter - Balggeschwülste 
in denselben. 41. - 
— Ursachen d. Krweiter. ders. 40. 
Herzkrankheit der Alten. 28. 
Herzkrankheiten, blausaures Queck- 
silber dageg. angewendet. 156. 
Hirn- u. Rückenmark, Tuberkelbild. 
- in demselben. 143. 
Hirnhöhlenwassersucht und Magener- 
weichung. 145, « 
Hirnwasserbruch, merkwürdiger. 18, 
Hoden, eigenthümliche Geschwulst 
derselben. 203, 
— BExstirpation der. vom Krebs er- 
griffenen. 232, 
merkwürdige Erscheinungen bei 
einem verspäteten Herabtritt des- 
selben. 1. 
Hodenanschwellung mit periodischem 
Charakter, 248. 
Höllenstein geg. Sectionswunden, 114, 
Höllensteinfontanell, auffall. schnelle 
Wirkung desselben. 205. 
Holzessig, mumificirendes Princip des- 
selben, 256. 
Moniggrind, Schwefeljod dag. 115. 
Hornhaut, krebshafte Entartung der- 
selben. 238. 
— Verdunklung derselben ohne Ent- 
zündung entstanden. 126. 
Hungertod, Obduction ein. durch den- 
selben um das Leben gekommenen 
Mannes, 98, 
Hydatiden in der Augenhöhle in einem 
merkwürdigen Falle von Kxonolhthak 
mos. 168. 
Hydrocephalus acutus, 220. 
— — Gratiola dagegen. 222, 
Hydrophobie mit einem Falle glückt 
Heilung. 192. 
He gh der Leber. 106. 
— der Zunge, 38.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.