Full text: (4. Band = 1833, No 1-No 8)

II. Pathologie, Therapie und medicinische Klinik. 69 
ir- 
lie 
es 
Hs 
‚e- 
lie 
e. 
4 
Dia 
VA 
Cs 
‚ie 
re 
le 
fie 
„et 
ıt 
II 
Ar 
1e 
ar 
in 
AF 
ar 
a 
löschende, Menschenbhlattern als aufkeimende Epidemie vor. Die 
Wechselfieber wurden nämlich im September immer seltener und 
hatten entweder einen sehr unregelmässigen Typus, oder waren 
Recidive vernachlässigter Tertian- und Quartanfieber. Ueber 
die Blattern, die im folgenden Monate die herrschende Epidemie 
wurden, wird sich der Verf. später weiter verbreiten. [Radius’s 
allgemeine Cholera- Zeitung , Nr. 116.) (K—e.) 
45. Die herrschenden Krankheiten und ihr Cha- 
rakter während der Jahre 1817 —1826, beobachtet 
im Lemberger allgemeinen Krankenhause; vom Dr. 
und Prof. BAseL v. Fronssere. 1817. Höchster Barometerstand 
28 9 1‘, 2, der tiefste 27” 2” 10’; höchster Thermometer- 
stand 4-22,8° R. im‘ August, tiefster —8,3° im Jamnar. Der 
epidemisch - stationäre Charakter war der entzündliche bis gegen 
den September, worauf der adynamische mehr hervortrat. Vor- 
herrschende Krankheiten waren im Januar Entzündungen der 
Brust- und Baucheingeweide, Friesel und Masern; im Februar 
noch Scharlach bei Kindern, katarrhalische und rheumatische 
Fieber; im März Wechselfieber; im April, weniger wie im Mai, 
Entzündungen; im Juli und August Gallenfieber; im September 
rheumatische Fieber; im October und November Nerven- und 
Wechselfieber und Scharlach bei Erwachsenen; 80 auch im De- 
cember. Der weisse und rothe Friesel war sehr häufig, und die 
Nervenfieber schienen meistens Folgekrankheiten zw seyn. Die 
grösste Sterblichkeit war im August, die geringste im April. 
Die meisten starben an Lungensucht. Im Krankenhause wurden 
1415 behandelt, 1029 geheilt, 1% ungeheilt entlassen und 122 
starben. Auf der Abtheilung der Irren und Epileptischen wur- 
den von 137% geheilt 52, und zwar 45 Irre und 7 Epileptische, 
Von 417 Syphilitischen wurden 333 geheilt und starben JO. 
Von 5% Krätzigen wurden 4% geheilt entlassen und 2 starben. 
Von 99 Schwangern wurden 89 entlassen und 3 starben. Ge- 
boren wurden 54 Jebende und 2 todte Knaben und 28 lebende 
und 8 todte Mädchen. 5 Geburten wurden durch die Wendung, 
12 durch Instrumental - Hülfe befördert, — 1818. Höchster 
Barometerstand 28“ 8“ %7°, tiefster 27 3” 95 höchster Ther- 
mometerstand -+21,7° im August, tiefster —14° im Januar. Der 
Krankheitscharakter blieb der entzündliche. _Vorherrschende 
Krankheiten: Im Januar katarrhalische und rheumatische Fieber, 
Lungenentzündungen, Nesselausschlag , Scharlach und Keuch- 
husten; im Februar Friesel, bei Kindern Durchfall und nach dem 
Scharlach Wassersucht; im März und April Wechselfieber und 
häutige Bräune; im Mai Halsentzündungen und Wechselfieber; 
im Juli Durchfall und Gesichtsrose; im August Gehirnentzün- 
dungen in Folge des Sonnenstiches und bei Kindern Dysente- 
rieen; im September Lokalentzündungen, rheumat. Fieber und 
Gichtschmerz; der Friesel zeigte sich, auch im October, häufig 
mit schleichendem Nervenfieber; im November und December
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.