Full text: (4. Band = 1833, No 1-No 8)

316 
VI. Mediein im Allgemeinen, 
überdies von Hawxırns, BasıneTon, Macısop, Stone, I, Davns 
und Dicxson Vorträge gehalten werden. In der mit dem Hospi- 
tale verbundenen Charity for the Convalescents werden die Ge- 
nesenden unterstützt. 6) Middlesex Hospital mit 180 Betten, 
Ein besonderer Saal ist für Krebskranke bestimmt. Chirurgen 
sind CHArıes BeL®L, Mayo, Jonerns, ArnotTt; Aerzte M 
MichaeL, Hawsıns, Warson. Bein hält klinische Vorträge 
über theoretische und praktische Chirurgie an diesem Hospi- 
tale und’ liest ausserdem im College of Surgeons über ver- 
gleichende Anatomie. 7) Westminster Hospital mit 100 Bet- 
ten unter TuruyiLL, Brent, Rog’ und den Chirurgen LYnNN, A. 
Carııspe, Warte und Gurmue. Besondere Hospitäler 
sind: Small- Pox- Hospital, woselbst theils die Pocken geimpft, 
theiis Pockenkranke aufgenommen werden. G. GReGory und 
WHErELER sind die Aerzte. Unter die übrigen Impfanstalten ge- 
hören das National Vaceine establishment , die Royal Jennerian 
Society, die Faccine Pock Institution und die London Vaccine 
Institution, Das London Fever- Hospital enthält 60 Betten und 
ist für Typhus- und Scharlachkranke bestimmt. . Heftig Deliri- 
rende werden in kleine Stuben mit 1 Bette abgesondert. Aerzte 
sind TwEeevIiE und Sartre. Für venerische Kranke ist das Lock- 
Hospital mit 40 Betten, unter Hewert und ‚den Chirurgen Ba- 
BINGTON und Brıccs, ausschliesslich bestimmt. -Das New Beth- 
lehem Hospital ist allein für Wahnsinnige eingerichtet und fasst 
260 Kranke. In dieser lobenswerthen Anstalt sind Munxro und 
TuruLL Aerzte, der bekannte W. Lawrencg‘ Chirurg , und 
Thomas’ Apotheker. ‚Die Anzahl der Weiber übersteigt bei wei- 
tem die der Männer. . Eine andere Anstalt für Geisteskranke ‚ist 
das Luke’s Hospital mit 300 Betten. Aerzte sind SUrHERLAND, 
WARBURTON, Chirurg Dunsrton, Apotheker Barnes. Anstalten 
für arme Augenkranke sind :. London ophthalmic infirmary unter 
TrrreLL, Scorr, Macaorno;. Royal Westminster Anfirmary for 
Diseases of the Eye, unter GurTmaie, nur für out - patients be- 
stimmt: Zoyal Infirmary for Diseases of the Kye: Kent and 
Surrey General Kye Infirmary: Institution for the gratuitous 
cure of Cataract, Entbindungsinstitute , worunter auch ‚solche 
Anstalten zu verstehen sind, durch welche armen Wöchnerinnen 
in ihrer Wohnung Hülfe geleistet wird, sind: City of London 
Tying-in Hospital, unter Conquest; Queen Charlotte’s Lying- 
in Hospital , unter CorLAanD und Dennison;  Wetsminster (oder 
General) Lying-in Hospital, unter Ley und Lococx; British 
JIying- in Hospital for married Women, unter Davızs, Lee und 
Srtons. Mehrere andere Anstalten haben den Zweck, bedürfti- 
gen Schwangern Hülfe zu leisten. Diejenige Anstalt, welcher 
der ausgezeichnete Geburtshelfer D. D. Davızs vorsteht, ist 
die Royal maternity Charity. An der Themse,. 5 Meilen von 
London, liegt das Greenwich Hospital, welches beinahe 3500 Per- 
sonen fasst. Unter dem Names» Pensioners begreift man die in- 
3 
Pr; 
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.