Full text: (4. Band = 1833, No 1-No 8)

238 IV. Chirurgie und Augenheilkunde. - 
Grund hat; es leidet nämlich entweder die Conjunctiva In ihrer 
Function als Schleim- und seröse Haut und liefert ihren Beitrag 
zu den Thränen nicht, oder die Cornea lässt keine wässerigen 
Feuchtigkeiten durch sich schwitzen, und 4) dass die von JÄGER 
und KıinesoHR gewählte Benennung: „,Ueberhäutung‘“ die pas- 
sendste ist, da sie das Wesen des Uebels und nicht ein Sym- 
ptom berücksichtigt, wie dies bei Xerema und den übrigen ge- 
schieht. [v. Ammon’s Zeitschr, f. Ophthalm, Bd. 2, Hft. 8.) 
(K—e. ; 
168. Zur pathologischen Anatomie 2? Fossa 
hyaloidea im menschlichen Auge; vom Prof. Dr. v. Av- 
uon. Der Verf., der an Lebenden eine Verdunkelung der Fossa 
hyaloidea nie gesehen hatte, fand Folgendes in einem an Cata- 
racta natatilis mit Amaurose leidenden Auge: Die verdunkelte 
Linse, auf deren hinterer Fläche viele kleine Kalkablagerungen 
waren, lag ganz frei in der hinteren Augenkammer zwischen 
Glaskörper und erweiterter, eckiger Pupille. Im Glaskörper 
nahm man beginnende Verhärtung wahr, in der man jedoch noch 
gut den eellulösen Ban der Hyaloidea sah. Dick, weiss, stern- 
förmig, hart lag auf dem Glaskörper die Fossa hyaloidea und 
auf ihrer hinteren Fläche war viel rothgefärbter, kleberiger 
Stoff. — Mit Verhärtung des ganzen Glaskörpers war also hier 
Verhärtung der Fossa hyaloidea vorhanden, doch so, dass diese 
ihre Gestalt behalten hatte und gut von den andern-Theilen un- 
terschieden werden konnte, wodurch nicht unwahrscheinlich wird, 
dass die Fossa hyaloideu wohl auch unabhängig von andern Thei- 
len, vorzüglich vom Glaskörper, erkranken könne. [v. Ammor’s 
Zeitschrift f. Ophthalm., Bd. 2, Hft. 3.] (K-—e.) 
169. Analogie zwischen den Granulationen der 
Blepharo-Conjunetiva und den Stricturen der Ure- 
thra und daraus hervorgehende therapeutische Con- 
sequenzen; vom Prof. Dr. v. Ammon. Abgesehen von der 
zwischen der Schleimhaut der Urethra und der Blepharo- Con- 
Junctiva in Betreff der Gonorrhöe nicht selten vorkommenden Sym- 
pathie hat die Aehnlichkeit zwischen Granulationen der Augen- 
liderbindehaut und dem bei Strieturen der Urethra zu beobach- 
tenden Zustande den Verf, häufig beschäftigt, und er glaubt, dass 
der Streit, ob bei Stricturen der Urethra eine neue Constriction, 
oder wirkliche organische Verbindung, Wucherung u. 8. w. zu- 
gegen sey, durch Zusammenstellung der granulirenden Augen- 
liderbindehaut und der kranken Urethraschleimhaut seine Erle- 
digung finde. Wie die Granulation zeigende Augenliderbinde- 
haut, so lange sie Zwrgor vitalis hat, strotzt, nach dem Tode 
aber collabirt und fast keine Erhabenheiten,, sondern nur eine 
rauhe Oberfläche darbietet: so mögen wohl auch die Strictu- 
ren der Urethra als Granulationen der Schleimhaut im Leben 
strotzen und bei der geringsten Reizung sich erigiren und den 
Canalis urethrae theilweise, häufig wohl auch ganz verstopfen,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.