Full text: (Bd. 1 (Jahrg. 1832) = No 1-No 8)

Summarium des Neuesten 
aus de 
® 
in- ud ausländischen Mediecin. 
14. Januar 1832. 
AM 9, 
I. PATHOLOGIE, THERAPIE und MEDICINISCHE KLINIK. 
1 
50. Istnichts gegen das Choleramiasma zuthun? Vom 
Kreisphys. Dr. HorrıcHTER in Polnisch- Wartenberg. Die Ue- 
berzeugung, dass die Cholera nicht ansteckend sey, nimmt im- 
mer mehr überhand. Mit der Verabschiedung des Contagiums 
tritt aber de facto ein Miasma in Dienst. Völlerei, Trunken- 
heit, Diätfehler und Schwäche aller Art haben immer Statt ge- 
Funden, ohne dass es zur Cholera kam. Es muss also, dass 
sie entstehen soll, noch etwas concurriren. Dies Etwas ist 
wandernd und doch überall dasselbe. Es kann demnach wohl 
kein Ergebniss des verschiedenen und wechselnden Bodens und 
Klimas, sondern ein Product der immer dieselbe bleibenden 
Atmosphäre seyn. KEinige Aerzte lassen dieses Etwas von den 
Ufern des Ganges durch Reproduction ‚und progressive Ver- 
breitung in der Atmosphäre nach Europa gelangen und schrei- 
ben ihm alle Verheerungen zu. Die Contagionisten glauben, dass 
dieser in Ostindien geborene Stoff allmählich durch Ansteckung 
nach: Kuropa gelangt sey; da aber die Ansteckung nicht Alles 
erklärt, ’so lassen sie erst hier aus dem Contagium ein Miasma 
entstehen. Beide Theile nehmen also direct, oder in Subsidium 
ein Miasma an. Wenn nun dies existirt, mag es auch, wie es im- 
mer wolle, sich gebildet haben, so fragt man wohl billig, warum 
wir uns so ganz: passiv gegen dasselbe verhalten? Liegt etwa, 
da wir gar nichts dagegen thun, dies Miasma ausser dem Be- 
reiche der Physik, ist es der Wissenschaft ganz unzugänglich? — 
Dies ist wohl nicht der Fall. Freilich erschwert die Unkennt- 
niss desselben ungemein, ihm auf wissenschaftlichem Wege bei- 
zukommen; doch ist dies kein Grund zum Nichtsthun , sondern 
vielmehr ein Grund, Alles aufzubieten, dasselbe zu brechen oder 
zu vernichten. Von Aerzten allein ist hier das Heil nicht zu 
erwarten. Akademiker, Naturforscher, Physiker und Chemiker 
sollten in dieser, Alle interessirenden Sache thätig seyn und 
durch ihre atmosphärologischen Kenntnisse zu helfen suchen. 
Höchst wahrscheinlich besteht die dabei concurrirende Verderb- 
niss der Luft in Zumischung eines fremden Stoffes, dessen ein- 
ziges, bis jetzt bekanntes Reagens die organische Natur und 
vorzüglich der menschliche Organismus ist. Da die Eudiometrie 
Summarium d. Mediecin. 1832. 11.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.