Full text: Summarium des Neuesten und Wissenswürdigsten aus der gesammten Medicin zum Gebrauche für practische Aerzte und Wundärzte (Neueste Folge, Band 16 = 1841, No 1-No 8)

I 
Neueste Bibliographie. 447 
aib. gr. xij. Die Convulsionen blieben nach 12 Dosen dieser 
Pulver, nachdem sie schon nach der zweiten Gabe an Inten 
sität abgcnouimen hatten, ganz aus und das Kind befand sich 
3 Wochen lang ganz wohl, als die Convulsionen heftig vvie- 
derkehrten. T. verordnetc abermals die erwähnten Pulver, ab 
wechselnd mit denselben aber Tor tu als Mischung (Moschi 
or. gr. iij., Liquor Ammon, succin. ^j., Aq. foenic. 
Sijrup. Al/h. 5j., alle 2 Stunden einen Theelüffel,) indem er 
das Uebel für rein nervös hielt. Um Rückfälle zu verhüten, 
schlug T. Entwöhnung des Kindes von der Brust der Mutter 
vor jund verordnetc Infusum Valcnanac, Columbo et Cort. 
Chinae icg. cum Kxtracl. Cbamomill., um den Nerven ihre 
Empfindlichkeit zu benehmen und stärkend zu wirken. Nach 
Anwendung einiger solcher Aufgüsse sind die Convulsionen län 
ger als ein Jahr nicht mehr eingetreten, das Kind befindet sich 
wohl und hat sehr zugeuommen. — Noch bemerkt T., dass 
ler von den Zinkblumen, besonders mit Magnesia, so wie voii 
[der erwähnten Moschusmixtur, von den erstem selbst bei Säu 
re in deii ersten Wegen, von der letztem bei rein nervöser 
Eclampsie im jugendlichen Alter sehr oft grossen Nutzen ge 
sehen habe, dass er aber diese Krankheit, wenn materielle 
Ursachen zum Grunde lagen, nur durch Entfernung derselben 
radical heilen konnte. [Neue Zeitschrift fin- Geburtskunde 
von Busch, v. d' Outrepo nt, v. Bit gen u. v. Sicbold, 
Bd. IX. Hfl. 3.] 
\15. Neueste Bibliographie. 
Sammlung auserlesener Abhandlungen 
und Beobachtungen aus dem Gebiete 
der 0 h r e n h e i 1 k u n d e. Heransgegcben von Dr. 
C. k. Lincke. Vierte Sammlung. Mit einer lilhogra- 
phirteu Tafel. Leipzig, 1840. Verlag der J. C. Hinrichs- 
schcn Buchhandlung. 
Die ersten drei Sammlungen dieses Collectiv-Werkes erschienen 
im Jahre 1836 und wurden vom Ref. im Summarium, N. F. Bd. I. 
S. 192. Bd. II. S. 128 und Bd III S. 384. mit gebührendem Lobe 
angezeigt. Da dieses Lob der umsichtigen und mühsamen Zusammen 
stellung des Herausgebers auch von andern Seiten gespendet wurde 
und da man das Verdienstliche einer solchen Sammlung allgemein an 
erkannte, so tag es wollt nur in andern Arbeiten des Herausgebers, 
dass mehrere Jahre diese Sammlung nicht fortgesetzt wurde. Um desto 
mehr freut sich Ref. jetzt, die Fortsetzung dieses Werks anzeigen zu
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.