Full text: Summarium des Neuesten und Wissenswürdigsten aus der gesammten Medicin zum Gebrauche für practische Aerzte und Wundärzte (Neueste Folge, Band 16 = 1841, No 1-No 8)

v 
NIHTH lllin 
des Neuesten und Wissenstviifdigsten 
aus der 
gcsammtcn Medicin 
zum Gebrauche für practische Aerzte und Wundärzte. 
14. März 1841. M 6. 
I. Pathologie, Therapie und medicinische 
Klinik. 
123. Ueber eine Scharlach - Epidemie in den 
Monaten Juni, Juli, August, September und Octo- 
ber des J. 1840 zu Warschau; von Dr. Studinski in 
Warschau. Der Verf. hat wenigstens 20 kranke Kinder armer 
Eltern täglich zu behandeln und er hat sich dabei überzeugt, 
dass die meisten Kinderkrankheiten bei Armen besonders gut 
zu beobachten sind. Die Kinder der Reichen unterliegen bei 
guter Pflege, sorgfältiger Wahl der Ammen und reinlicher 
Wohnung und Kleidung viel seltener Krankheiten. Dagegen 
trügt das Kind armer, geschwächter, ungesunder Eltern schon 
den Keim vieler Krankheiten in sich, wozu noch schlechte, un 
reine Wohnung und Kleidung kommen. Hydrocephalische Kin 
der findet man am meisten unter den Armen, weil sie durch 
häufiges Stürzen vom Lager sich erschüttern. Dasselbe gilt 
von den atrophischen Kindern, weil man sie von frühster Ju 
gend mit Kartoffeln und andern trocknen Speisen überfüllt 
mul endlich sind noch Hautkrankheiten bei armen Kindern 
häufiger, weil diesen der KraukheitsstofT schon bei der Zeu 
gung, oder nicht viel später, durch alte Wäsche und Kleider 
mitgetheilt wird. In der Praxis des Verf. verhielt sich das 
Krankheitsvcrhältniss der armen Kinder zu den reichen wie 10 
zu 1; und das Stcrbeverhältniss der erstem zu letztem wie 
20 zu 1. Ueberhaupt würde Manches in den Schriften über 
Kinderkrankheiten richtiger sein, wenn mau dazu nicht blos 
die Kinder reicher Eltern beobachtet hätte. — Die in der 2ten 
Hälfte des vorigen Sommers in Warschau vorgekommene Epi 
demie scheint dem Yevf. zu wichtig, als dass er sie nicht be 
schreiben und zugleich um Rath für den Fall, dass sie sich 
wiederholte, anfragen sollte, da sich keine der bekannten Heil- 
Summarium d. Medicin. 1841. I. 21
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.