Full text: Zur Geschichte der Kieler Universitäts-Bibliothek

Geschichte der Kieler Universitätsbibliothek. 
4k * ' 
Die Geschichte der Kieler Universitätsbibliothek, die der Büchersammlung, ihrer Ver 
waltung und Benutzung, hängt mit den verschiedenen Loc&lefi, die nach einander 
dieser Bibliothek eingeräumt waren, zusammen. Die Zunahme der Sammlung erfor 
derte wiederholt eine andere Räumlichkeit, und mit dieser änderte sich die Verwaltung 
und Benutzung der Bücher. Es wird deshalb gerechtfertigt erscheinen, wenn nach 
Angabe der Schriften über unser Thema, die Räumlichkeiten bei der Periodisirung 
der Geschichte der Bibliothek beachtet und die übrigen Momente, so viel thunlich, 
und es mir jetzt möglich ist, erwähnt werden. Es schien mir besser, zu der bevor 
stehenden Feier des Königlichen Geburtstages wenigstens die erste Abtheilung der 
Arbeit vorzulegen, als sie der Zukunft, über die Keiner Herr ist, zu überlassen. Die 
Einleitung, welche für diesen Zweck zu ausführlich erscheinen möchte, enthält grössten- 
theils zugleich die' Literatur der Geschichte der Universität; ich glaubte für künftige 
Arbeiten die Schriften, welche über unsere Universitätsbibliothek Auskunft geben, 
nennen zu müssen. 
Uebersicht der Schriften zur Geschichte der Kieler Universitäts 
bibliothek. 1 ) 
Die pomphafte und durch die Beilagen von Predigten, Reden, Oden, Hymnen, 
die leges, den catalogus lectionum u. s. w. ausführliche Inaugurationsschrift des 
') Eine sorgfältige literarische Nachweisung gab der unermüdet thätige, kritische, zuverlässige 
Bibliothekar B. Kordes in s. Lexikon der Schl. Holst, u. Eutin. Schriftsteller, Schleswig 1797, 8., 
welches er nach Mcusel’s Vorgang leider auf die damals lebenden bcschrilnkte, S. 521. 522. Nach 
Kordes u. Andern gab der Dithmars. Historiker J. A. Bolten in der Zeitschrift Hamburg u. Altona, 
Jahrg. 3, H. 3, S. 298—310, H. 4, S. 14—18, Hamburg 1804, literar. Nachweisungen. 
1
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.