Full text: (12. Jahrgang)

163 
u ob da auch Tiger, Affen und anderes ähnliches SGetier 
eien. 
Sch wollte, Ihr hHättet mal einen Blik auf al die nied- 
lichen, buntgefleideten, mit goldenem Schmuck behangenen 
Heinen Mädchen werfen können, die nun in Reihen zu je vie- 
ren geordnet, daz Lieblingslied: „Weil ih Jeju Schäflein bin“ 
fingend, auf der breiten Allee ins. Afyl dahingingen. Vor je- 
dem Gebäude {tand man {till und Hörte, wozu es diente, AlS 
wir den Scheideweq zum Männer- und Frauengrundjtück er. 
reichten — wir hatten ung eingebildet, wir kämen über- 
rafdhend wie die Heinzelmännden — faßen alle die, armen 
Kranken fOhon da, in voller Erwartung der Dinge, die. da 
fommen jollten! Teilen fonft die Kinder felbft aus, fo über- 
nahmen bier lieber wir Großen das SGefchäft (der Headmafter 
— BrahHmane — hielt fich freilich lieber in angemejjener Ent- 
fernung), um die Kleinen vor jeder unbedachten Berührung 
mit den Kranfen zu [Hüßben. 
Nach der Verteilung fang die Männerfchar zum Dank 
uns noch ein AOriftlichez Lied. Wir befahen dann noch Die 
ihöne Kirche, zeigten den Kindern die große, an CSijenftangen 
hHängende Schaukel auf dem Spielplag, die fie doch allzugern 
aleich beftiegen hätten.  Siner der KAranken wollte den An: 
jtaltzaffen, ein Weihnachtsgefdohenk, feine Künfte zeigen Iaffen, 
aber er mar fo viele neugierige Mähcdhenaugen nicht gewöhnt, 
und tat fehr fcheu. 
Die Lehrer fingen fchon an zu {ftöhnen über die brennende 
SHige und die vorrüdende Mittagsijtunde, und zeigten bedeu- 
tungsvoll auf die neu heraufziehenden Regenwolfen, mährend 
die Kinder mit Bitten nicht nachließen, bis fie wmenigjtenS zum 
Teil den nächften Berg Hinauffklettern durften. - Und damit 
war dann der diesjährige Ausflug zu Ende! 
Darf iO. noch eine andre Sache vor die Augen unfrer He- 
roldlefer bringen? Unfere AHriftlichen KXoftmädhdhen haben 
{hon vor längerer Zeit auf 3. B. aus Tondern eingegangene 
Weihnachtsbhriefe mit großem Eifer geantmbriet. Wie oft 
haben fie feitdem bedauernd gemeint: „Unfere Sima-Freund- 
innen {QOreiben unz3Z garnicht wieder.“ Wir. vertröften fie 
auf die Weihnachtskijien; ob wir recht damit behalten? 
Viele, viele Salams Ihnen und allen Heroldlejern, fowie 
dem indijchen Heroldonkel! 
Salur, 18, Sult 1912. 
Anna ASmuffen..
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.