Full text: (10. Jahrgang)

Br. 9. 
Behnter Hahrgang. Sepfember 1910. 
A, ° + £ 
Der Migsionshevold, 
ein monatlich erscheinendes Missionsblatt für jung und alt. 
Inhalt: Brief von Indufjtriemiffionar Weber. — Heidenkinder in Ir 
Dien. — Brieffkaliten, 
Ein Brief von Jndustrie-Missionar Weber. 
Koraput, den 3. Juli 1910. 
Lieber Herr Bohl! 
Draußen hHeult und pfeift der Sturm, und unaufhSrlicher 
Regen {trömt herab, und im Zimmer hört man Tag und 
Nacht diefelbe Mufik: tip, tip, top, tip, top. Ale verfügbaren 
Seräte find bereitz im Gebrauch, um den eindringenden Re: 
gen aufzufangen, und nur mit Mühe konnte ich den Kaffee- 
und Milchtopf retten, die der Koch auch zu diejem Zweck ver- 
menden wollte. Ya, die Regenzeit {ft da. Und fie it doch eine 
Segenszeit! VBorüber ift die Hige, und überall weht frifche, 
faft falte Zuft. Wer wollte fichH darüber nicht freuen, auch 
wenn man von einer Ede in die andere, von einem Zimmer 
in das andere fi Hüchten muß und doch immer wieder nur 
aus dem Regen in die Traufe fommt? Deshalb {Olafen wir 
nacht$ unter dem Regenfchirm, denn {Hön ift es nicht, auch 
noch auf der Bettdede dazZ ewige tip, top, top, Hip zu Hören, 
Aber wie erinnert mich doch diefe eintönige Mufik an meine 
Sinderzeit im Sachfenlande! Mein Vaterhaus irug ein 
Schindeldach, und da tropfte der Regen auch in Derjelben 
Weife auf Boden und Treppe. — Al3Z ih daZ leßte Mal 
[Orieb, Hatte ich neben mir ein Handtuch liegen, um den 
Schweiß zu trocknen, und jegt fige ich hier, in eine Woldecke 
gehüllt, und möchte am Kiebiten ein Meines Defdhen an mei- 
ner Seite ftehen haben. Und wie hat fihH die Natur draußen 
berändert! Alles grünt und jproßt und wächit, daß es eine 
Yuft ijt. Nein, dem kommt fein deutfher Frühling gleich! —— 
In voriger Woche durfte ich meinen 27. Geburtstag feiern, 
und wie Hatte ich da wieder Grund, den HErrn zu loben und 
Ohm zu danken! Denn noch darf ich bei ziemlich auter Ge:
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.