Full text: (9. Jahrgang)

A 
onshaus zu jtürmen, aber nachher erzählte der Diener ung, 
lie Hätten einen Bock gefhlachtet, daß Blut mit Mei8 ver: 
mmifcdht, gekocht und dann e3 auf die Reisfelder Hinausgeftreut, 
damit die Göttin ihnen eine gute Ernte gebe. — Diefje Woche 
war Schlangenfejt. Da gieken fie ja Milch in die Schlangen- 
[öcher, wir jahen e$ abends, wie wir fpazieren gingen, mo fie 
MildhH Hineingegofjen Hatten und aud Geld, damit die Schlanz 
gen nit beißen folen. — 
Wie ijft es hin in Indien in diejer Zeit: Rofen und Ary- 
jJantemum jtchen in voller Blüte, au das deutjche Gemiie 
ijt doch eine ihöne AbwedhsStung für uns, Geltern murden die 
Weihnachtstijten angekündigt, in 14 Tagen werden fie wohl hier 
jein. Der Geigekegte Brief wurde mir geftern gefchict von 
einem unjerer jungen Lehrer (dem Ffleinen Chrijtian). Ib 
finde es ja Tührend von ihın, mir joldhes zur JOhreiben, fo ganz 
aus eigenem Antrich; id habe nich unendLich darüber gefreut, 
c$ miürde gewiß der Mijfionsgemeinde interejfieren, zu fehcn, 
utit welden Gefühlen die Chriften uns empfangen Hier dyaut- 
Ben. Chriftian nacht ihnen viel Freude. hier in Lorvatipur, 
cr arbeitet {0 Fleißig im Ddiejer Zeit za Cramen and mu in 
diejer Zeit, wo Herr Bothanann und Herr Zenfen im Diitrifkt 
qewejen fiwrd, Mt cr jeden Tag den fangen Weg nach Sitenagram 
gegangen zu Herta Bothmann, um unterrichtet zu werden; 
ud gerade iu dem GHeihen Wittagsiumden, da er ja morgens 
uud abends in der Schule unterrichten uuuß. Wenmnn die Drau 
nen Chrijten auch oft nur fhmwmache Gejchüpfe find, io haben 
unjere Geichwijter doch auch oft ihre Helte Freude au ihnen, 
Pac Mia bedenkt, aus welchem Sumpf der Sünde He gefont: 
uren find. — ©, ich habe fie Ichon fo (Lich, diefe brammen 
Sientchen qurd , HiGfe mich ganz zu Haufe Gier. Ich 
babe anich feine Stunde uach Haufe gefehnt, wem auch 
der Gedanke an die Tremmumnng und weite Cuifermumgy von 
den VYiehen daheim einen etwas fdhmer wird; aber der CH 
zum Simmel, zum SOuoadenthron At doch für uns alle gleich 
fatya, da Tammmeln wir uns denn täglich, XO Hier oder Dahein, 
mir frd unter Jehiten Hittigen, der gute Heiland Hat allca wohl: 
geuracht, KOre ME, Becktoit. 
Ein Göhenfeit in Zevpore. 
. Meinlionar 6, Sped, . . 
Jar diefen Tagen wurde Hier in Yeypur das große Doinro- 
feit gefeiert. &$ mirg gefeicrt zu Chren der Ööttin Dirzan,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.