Full text: (8. Jahrgang)

415 
Da ficht mans. 
Muf dem großen NRelkligionstongreß in Chifago war aud 
cin Ouddhijtifcher Priefter Shaku Soycn anmejend. Der De: 
Ihimpfte das Chriftentum und Ppries den Buddhismus als die 
Religion, die Gleichheit und Britderlichkeit nit nur Lehre, 
jondern auch jibe. Viele reden e8 ihm ja Heute noch nach. Auf 
der Heimfahrt (io erzählte cin PreSbyterianifcher Miijfionar, 
der auf demjelben Schiffe nach Japan fuhr) lag im Zwijcden- 
deck ein iterbensfranfer, aber leider armer Budohijit. Der 
Schiffsarzt hoffte, daß e8 dem Sterbenden ein Zroit fein mwitrde, 
wenn ein Priejter feiner Neligion käme und wandte fi an 
Shafıu. Der Hatte viele ragen. Al8 er hörte, der Mann Jet 
nur ein Mrbeiter, ließ er dem Schiffsarzt jagen, e8 {ei nicht 
der Miühe wert, zu ihm zu gehen. So itarb der „Bruder“ und 
Wurde ins Vier gefenft, odne daß dem Schönredner aud nur 
ein Schatten Gefühl irgendwelcher Teilnahme nahe gelegen! 
Sn ficht mans! Sind Wir etwa auch dem Priejter Shafkır 
Zoyen ähnlich? 
€ 
A ba — 
RIEFKASTEN. 
Hier werden Anfragen, foweit fie fich 
dag eignen, von dem Herausgeber 
beantwortet. 
Nachträglih ging noch eine richtige Qöjung des Kreuz- 
rätielS ein von Nikolaus Miöler-OroB-Auern. Damit {chlie= 
Ben wir Diefe Angelegenheit 
EN. Ua 
Herausgegeben von Miffionsfekretär ®odHl in Breklum. 
Verlag der Miffions-Gefelfchaft in Breflum. 
Drud des „Sonntagsblatt fürs aus“ in Breflum.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.