Full text: (7. Jahrgang)

68 
60 Kofimähchen, 50 Koftfnaben und 50 tHeologildhe Studenten. 
Sinige der Lebteren find verheiratet. An jedem Sonntag werden 
drei SGotfesdicnite dehyaken.. Der erfte fängt um 19 Uhr vor- 
mittags an. Yeder, der auf der Citation antvejend ift, nimmt 
daran teil. -Ieder Mann, jede Frau, jedes Kind muß etwas für 
die Kirdenfammlung mitbringen; Das ift eine fefte Rogel. Nie- 
mand Sarf mrit Ieeren Händen fommem. Der Gefang ‚it Fräftig 
und [dön. Alle fingen mit zur Zeit der Einjammlung der Kol 
[efte; ein Katedet fammelt bet zen Katedje:en, din Student hei 
den Studenten, ein Kojtfnabe Hei ben Koftfnaben, ein Koftmäbd- 
hen bei zen Koftmäbddhen, eine Lehrerin hei den Lehrerinnen 
und Frauen. Die Kollekte diejeS erften SGottesdienitesS beläuft 
ich ‚gemwöhrlich auf ‚etwa 10 Rupies. — Um 11 Uhr fängt der 
zweite Gottesdienit an. Zu demjelben fommen auch alle ausmwär- 
tigen Lehrer und die Chriften von den, Dörfern, off aus größerer 
Enfernung. Diefer Cottesdienit it fehr einfach. SCin Milli: 
onar leitet banielben, zuweilen erzählt ein Student eine blbLihe 
Geldichte. Nach dem Sotlesdienft werden die Dorfleute in Den 
Lektionen geprüft, welche ihnen von ihrem Dorflehrer in‘ der vor- 
Hergehenden Woche gelehrt worden find (in den Abend-Andach- 
tem). Fällt die Püfung gut au8, dann befommen fie eine Be- 
(obigung. , Im ‚andern Falle wird der Xehrer mit ‚Gehalts-Ib- 
zug bejtraft, Tiefer Cottesdtenit dauerä mandımal bis 3 Ahr 
nacgmittags. Deshalb gibt ner Mijfionar den auswärtigen Leu- 
ten, Lehrern und Chrijten jeden Sonntag eimwas zu ejlen (das 
Gaben wir in unjerer Mijlion nicht erft angefangen, bei uns jor- 
gen die Leutg jelbit dafür und cS macht * feine Schwierigkeit). 
Dafür mülfen audg die Dorfleute zu Ddiefem SGottesdienjt jeder 
eine Gabe mi bringen; einige bringen Reis, andere Kagai, oder 
Gier oder Hühner, Enten, Gurken, Gemüje oder was fie font 
Haben. Nah dem Gottesdienst gehen alle in das Reifehaus der 
Station (Tolde Fehlen auch uns fehr. .D. HS.) und-effen, was für 
fie zußereitet worden ijt. — Der dritte Go.tesdienjt fängt abends 
um 6 Uhr an. An temfelken. nehmen meift nur die Chriften, 
weldje auf der Station wohnen, teil, Ale brei Sottesdienite 
werten aut Seiucl, Tie aroke Kirche it immer ganz Dicht 
beicht. , a 
' Wir haben hüer 4 MWijfionare und 7 Miffionsihwefjtern. 
Die Jekterem kaken alle medizinijce Kenndnifje, Wir Haben 
auch auf der Station ein Senanahojpital, Ieder, ob auf der Sta- 
tion oden in dew Mörfern, darf nur im Miffionshofpital, fonft 
ningend8 Medikamente nehmen. Zumwiderhandelnde werden be-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.