Full text: (7. Jahrgang)

Br. 2. 
Siebenter Jahrgang. Februar 1907, 
x A - $ Po 
Der SMisstonsherold, 
ein monatlich erscheinendes Missionsblatt für jung und alt. 
Ynbalt: Nicht müde werden! — Unfere Reife von Salur nad Colombo. — 
Zu unferem Bilde. — Der Eritling der Station Seypur. 
Nicht müde werden! 
€ mar Regenwetter. Sch ah auf die Straße. Da bemerfte 
ich einen Heinen, biden, {Hmibigen Spab. € jdien mir, al8 
ihimpfte er auf das Wetter. YHergerlih hüpfte er hin und her. 
Manchmal it fo ein Spaß nicht ärgerlich, fondern fröhlich. Aber 
eing tut er fajt immer, wie faft alle Vögel: er hüpft hin und her. 
Vögel haben Beweglichkeit, aber Feine Stetigtkeit, 
Ich habe meine Rinder oft mit Heinen Vögeldhen verglichen, 
wenn fie den Meinen Mund Öffneten, um ign von Vater und Mut. 
ter ftopfen zu Iafien. Dann bin ich dankbar gewefen, daß id noch 
immer efmwa8 hatte, um e8 hineinzuftopfen. Auch darin gleichen 
Rinder den Vögeln, daß fie fehr beweglich find. Hmmer etwas 
neueS müjfen fie haben, immer etwas anderes, Ich habe mehr als 
einmal das traurige Wort gehört: „Ach, das mag ic nicht mehr.“ 
; € ilt nun das fiebente Mal, daß ein Mijlionsherold mit 
Nr. 1 an der Spiße erjchienen it. Scwiß find mande unter den 
Meinen Lejern, di alle fehs Bändchen vollitändig befiben. Ih 
weiß aud): wer den Herold wirklich Kieft, dem ift er fo lieb, daß 
?r fanım warten fonn, bis eine neue Nummmer fommt. Aber 
vielleicht {ft doch ein Kind darunter, das müde wird. Zuerft hat 
e8 {0 treulid gefammelt, daß € cine große Summe abliefern 
Eonnte. Vater und Mutter, Onkel und Tante hat e$ gebeten: 
„Sebt mir etwas für die armen braunen HGeidenkinder in Indien!“ 
Huch Säfte, Die zum Befudh Kamen, mußten ectima8 opfern. 
Und wenn ein Rind bittet, recht Herzlich bittet, fagt niemand fo 
leicht: „Nein!“ Und was das Beite war, e& hat von dent Geld,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.