Full text: (7. Jahrgang)

Br. 8, 
Siebenier Tahrgang. Auguft 1907, 
Mer Missionzherold, 
zin monatlich erscheinendes Missionsblatt für jung und alt. 
Onhalt: Behaltet den Stern in Sicht! — Dorfruinen. — Sundari. — 
Wrietkalten. 
Behaltet den Stern in Sicht! 
In einer der mildejten Gegenden der norwegifdhen Kifte 
wohnte der alte Klas, cin vielerfahrener, abgehärteter, fait 
liecbenzigjähriger Seemann. Derjelbe hatte die jonderbare Ge 
wohndheit, wenn die Sonne untergegangen war, fi auf das 
Deck feines Bootes vder an den Strand zu legen und unver- 
wandt nach dem Mbenditern zu fhauen. AlS er ein]t von 
Hreunden nach der Bedentung diefer Gewohnheit gefragt 
murde, erzählte er aus feiner Vergangenheit folgendes Cr. 
[cbnis: „Cinem Stern und dem ®ott, der ihn gemadt, habe 
ich die Rettung meines Lebens zu danken. Und wenn id den 
Stern von Bethlehem vergäbe, werde meiner aud) vergeffen! 
Vor 40 Jahren war c8, gerade eine Nacht wie diefe, Der 
Wind hHeulte unheimlich, die See hob ih, und unfere Mann- 
Idaft befand fich in einem zerbrechligen Schiff an einer ver- 
vräterijchen Kiüjte. Das Ungejtüm der Wellen tried uns mit 
jeder Minute näher an das Land ; ebe wir uns verfahen, maren 
wir in der Brandung. Unfer Kapitän war einer der erfah- 
tehiten Seeleute; und jobald er erkannte, mit welchem Wetter 
wir bedroht waren, nahm er jeinen laß am Stenerrade und 
ab fig alle Mühe, unjern Mut aufrecht zu Halten. Er hatte 
eine jehr jhmwache Gcjundheit, aber fein Seijt beherrfühte die 
förperliche Schwäche, und er donnerte feine Befehle durdh das 
Sprachrohr mit einer Kraft und Entjdhiedenheit, die aus jedem 
Don uns einen Mann machte. „Kla8!“ rief er, al8 der Wind 
durch das Takelwerk pfiff und unfere armen Maiten nackten,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.