Full text: (6. Jahrgang)

41 — 
‚1 
die don der indiiden Sonne erjchlafften Krieger fich bald eine 
Kubhepaufe günner mußten, während welcher die Gejcdnike weitere 
Kifie in die Mauer zu Legen ucbten. Nach Wiederaufnahnie des 
Uingriffse wurde mit dem Wachien der Gefahr um jo heftiger ge- 
fämpft, wie Qöwen ihre Ööhlen, alfa fämpfend verteidigten die 
Belagerten ihre Zeitung. och nie hatten Europäer Eingeborene 
mit folder Zapferfeit fänpfen fehen. Letztere Itanden ungedeckt 
auf der hohen Mauer, um die drohenden Leiter herunter zu ftoßen 
der ihre Zräger mit der Lanze zu Durchbohren, murden aber nur 
allzırbald ein günitiges Biel für ihre Seuerwaffen. 
Mls cs 2 Uhr nachmittags noch niemandem gelungen war, 
die Bruftivchr zu erflettern, trat ecinz Sampfespaufe ein, während 
Welcher die Belagerten eine geradezu jchaurige Tat vollbrachten. 
Der Atönig erflärte im Rate jeiner Krieger, dap man die Hoffnung, 
die Sejtung zu halten, aufgeben und darum Weiber und Kinder 
vor den Gewalttaten der Europäer und Cehoy5 icdhltsen müde. 
Yishald drang cine Schar von Ariegern, mit Saceliz und Lanzen 
bewaffnet, in die Senanas der innzten Feitung, iteeften Ddiefe Aüu- 
ler in Brand und Hachen erbarmunaslos JC0CS SLI11D a111D jedes Weih 
nieder, welches den Soammen zu entfliehen frachtete. Da in 
Vobbili die Sitte der Wihvenverbrenmung jtreig durchgefiihrt 
wurde, Io mag fir die Frauen ihr Los nicht 10 graufanı erjehienen 
Jeit, wie ivir es dont christlichen Standpunkt aus betrachten müfien. 
Mber im Hinblick auf die arınen Kinder denkon wir an die Worte 
des Propheten er, 31, 15 und im Sinhlic auf die Icharfrichtenden 
Männer an die Worte 5, Diofe 33, 91 ls Jolche, Die nichts urchr 
3 verlieren haben, fämpfien weiter die tapferen Mannen:; als 
ihre Rahl ich immer mehr zu Hichten begamı, wagten die eriten 
einde, die Bruftinchr zu erflettern.  Yango Mao Fiel Jelbit auf 
hoher Zinne von einer Kugel durchkohrt: afeich ihren König fielen 
lic alle, die tapferen Helden, ohne um Pardon zu bitten. Da 
fonnte auch der faltblütige Feind Jich nicht der Zränen erwehren, 
als fein Yuge auf das Werk der Zeritörung blickte, Da erfcheint 
PLöblich aus sinent Verftedt zin alter Mann mit einem Heinen 
Mnaben an der Hand, mitten durch die achtungsvoll grlikenden 
‚Seinde jchreitend, fritt er ver den wachthabenden Offizier: „Dies 
it der Sohn von Yango Kav, welchen ich gegen des Vaters eigenen 
Willen gerettet habe.“ Welcher Vibellefer denkt hier nicht an den 
unDderbar gerefteten Aöntastohn das, 2. önige 11, 27 So 
bald der Oberbefehlshaber Bully von dem Ausgang des Ktamıpfes 
gehört, fonnte er fich nicht entichlichen, jelbit feinen Zuß in die
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.