Full text: (5. Jahrgang)

Br. 11. 
Fünfter Yahrgang. Movember 1905, 
Tier SiMissionsherold, 
zin monatlich erscheinendes Missionsblatt für jung und alt. 
Ynbalt: Km Roten Meer (mit Bildern). — Verkoren und iniedergefunden 
(nit Rild). — Wie eine große Miffion anfing (mit Bildern). — 
MWic viel mwicat fie? — Unter den wilden Papuas in Auftraklien, — 
Gin japantiches Mädchen, das Xefu Ehre macht. — BYrieffalten. 
Im Roten Meer. 
Meine lichen Zreunde alle, die ihr unjeren Mijfionsherold 
(eit, und bejonders ihr lichen &inder, geftatte nıir, daß ich IOnell 
ein menig mit euch pfaudere und daß ih cuch einen Herzliden 
Sruß dom Roten Veecr aus jemde. 
Es it, mie ihr wohl wilien werdet, das ziveite Mal, daß ich 
nach Indien fahre. Der Dampfer, der mic) hinausträgt, und Der 
ganz nach China, ja nach Yokohama in Japan hinaufgebt, gehört 
nicht gerade zu den allerardßten Dampfern; er Üjt aber doch 127 m 
lang! Verhuchet nur auf eurer Straße abzumefjen, eine wie weite 
Strecke das it, dann werdet ihr euch doch wundern, daß ein Danıp- 
fer fo groß jein fann; aber ihr werdet cuch wundern, wenn ihr hört, 
daß die Tanıpfer „Statjer Wilhelm IL“ oder „Deutfchland“ über 
200 mlang find. Eine wie große Strede ift das auf euter Straße? 
Untjer Dampfer jchaufkfelt fait gar nicht; er {ft fehr Jhwer mit 
Hrachtaut beladen und geht jo tief, daß der Lotfe ihn nicht durch 
den Sucz-Kanal führen wollte, wenn er nicht etwas erleichtert 
mürde. Was war da wohl zu tun? Der Kapitän konnte doch 
nicht$ vonı Frachtaut über Bord werfen. Mein, Aer ganz unten 
im Schiff, im Kiel, it ein Doppel-Boden, in dem Kiegen ungeheuer 
aroße Watierbehälter; und von dem Wajier in diejen Behältern 
lich der Kapitän in Rort Said, alfo vor der Durchfahrt durch den 
Suezkanal, jo viel auspumpen, daß der Dampfer um fajt 4 cm 
jtieg. Muß das eine ungeheure Menge Wafjer geweien fein, nicht ? 
Uber wie wir nach 22 Stunden aus dent Suezkanal hHerauskamen 
und vor der Stadt ESucz ankerten, da wurde wieder eben fo viel und 
noch mehr Walter hineingepumpt. , 
Sin Dampfer, der nad) Cit-NMfien acht, braucht nämlich eine 
ganz unglaublich große Menge Wajjer, nicht nur zum Kochen und 
zum BWajchen, fondern auch zum Trinken. In der I. Kaffe find
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.