Full text: (5. Jahrgang)

— 112 — 
naflcht; wie viel mechr wahre Zreude habt ihr doch davon, wenn 
hr e3 dazu verwendet, Daß Die armıcn braunen Kinder Iejum 
fennen fernen. 
€ gibt Kinder, die möchten wohl geben, aber fie wilfen nicht, 
wohin fie Das Seld fenden jollen, Da Hüörte id) neulich Rinder, 
die antworteten folgendermaken auf die Krage: Wobleivtihr 
denn mit euern Mijjionsgaben 2 
1) wir fhreiben auf einen Zettel: „für die Brefs 
(umer Mifjjion,“ wickeln unjere Gabe hinein und werfen 
jie dann in den KIingbeutel, oder 
2) wir ftefen fie in die Mifjionsbücdhfe an der 
Rirchtür. 
3) oder wir brinaen fie unjerm Herrn Schrer vo der 
Railtor und bitten: Wollen Sie diefe Gabe nicht bitte an das 
Mijfionshaus in Brekfklum jenden ? 
4) oder wir nehmen jelbit eine Bofjftanweifung und 
idhreiben darauf: An Herrn Kajtor Bahnjienin Brefk- 
(am; bis zu 5 MM folten nur 10 5. 
Bitte, liche Kinder, die ihr auf dem Xahresfelt waret und 
die ihr nicht dort waret, wollt ihr uns nicht helfen, daß mir allen 
Keiden auf unjerm Miffionsgebiet den Weg zur Seligkeit ver» 
Fündigen fönnen? Hm beften beitimmt ihr eure Gaben für die 
Waifenkinder. IH meine aus eurem Munde zu Hören: 
Sa, wir wollen alle helfen! —- So tut cg denn auch, und der Herr 
wird es auch jegnen. 
Mit herzlidhen Grüßen 
Kaitor Dittmer. 
CUCT 
jtebt Matth. 9, 37—38: „Da fprach er zu feinen 
Unsere Monatslosung Süngern: Die Ernte {ft groß; aber jentg le) der 
Ilrbeiter. Darum bittet den HErrn der Ernte, daß er Arbeiter in feine 
Srnte fende.” 
Lieber himmlijcher Vater, wir danken dir von Herzensgrund, daß du 
ung in unferm Telugu: und Seyyurlande eine fo große Ernie aus den Heiden 
befchert haft, und wir bitten dich, mache du viele Gläubige willig, mit an 
deiner lieben Miifion zu arbeiten; wir wollen auch mithelfen, foviel f wir 
Pmen; damit die armen Heidenfinder Dich fennen lernen und feliq werden. 
Ihnen. 
Herausgegeben von Paftor Sittmer in Breklum, unter Mitwirkung 
von Mifjlions-Inlvektor Baitor Bahnfen dafelbit. 
Bew Verlag der Mifftons:Gefellichaft in Breflum. amxoo 
Druck des „Somnntaasblatt fürs Haus“ in Brekfum.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.