Full text: (4. Jahrgang)

— 150 — 
einem andern geben, wenn man 
Barbati nicht freundlicher be: 
handelte. Dies änderte jedoch 
an dem Schiejal der Heinen 
unglüdliden Frau nichts. Ein mit- 
leidiger Nachbar brachte Banikan 
die Nachricht, daß feine Tochter 
die erfte Gelegenheit benußen und 
zu ihm zurüdfehren würde. 
Unter dem Vorwand, ihren 
Vater befuchen zu wollen, bat 
Barbati ihren Mann um Erlaub- 
nis zur Reife. Aber da kam fie 
Ion an! Ihr Los wurde un: 
erträglich. Da traf es fidh eines 
Tages, daß Ramana, ihr Mann, 
jamt feiner Mutter zu Markt 
war und aud) der Schwiegervater 
ausgegangen war, um Kofusnüife 
von der Plantage zu Holen. Im 
Siuß lag ein Boot aus Parbvatis 
Heimat, das felbigen Tages dort: 
hin zurücdfehren folte. Schnell 
waren ihre Koftbarfeiten und 
Kleider in ein Bündel gepadt, 
während der Nachbar das Boot 
mietete, und bald war RParvati 
auf dem Heimweg, ehe ihre Beiniger 
zurüdfehrten. 
Alles ging gut. Das Boot 
glitt leidht über den See, die 
heiße Mittagjonne wurde ftrahlend 
vom glatten Wafjerfpiegel zurüc: 
geworfen, fein Verfolger zeigte 
fi. Ws die Sonne glühendrot 
zur Ruhe ging und dem hellen 
Mond e3 überließ, fein Angeficht 
im See zu piegeln, erblidte 
Parbati innerlich jaudhzend jhon 
in der Ferne die Bäume des 
heimatlidhen Dorfes. Wie wollte 
je ihrem Vater in die Arme fanen! 
Wie Jolte er fie tröften, wie 
follte eS nun fein wie früher! 
Doch da fchießt ja unter dem 
Schatten jener Bülde am Ufer 
ein „Schlangenboot“ hervor! Ver: 
mutlich find e8 Leute, die fidh 
ver]pätet haben und unun ihre 
Rückkehr. befhleunigen. Lautlos 
gleitet e8 dahin, kaum berühren 
die im Mondlicht bligenden Ruder 
das Waffer. Parbvati fieht mit 
fcherem VBehagen dem Boot zu 
—- doch e8 fHeint ja, al8 käme 
e5 gerade auf fte Jelbfit zu? — 
Nun ift e8 fhon ganz nahe. —- 
Doch was find das für Injafjen! 
Angft überfält ihre Heine Seele. 
Einige fHheußlich bemalte Kerke 
Ipringen aus dem Schlangenboot 
herüber. — — Oben leuchtet der 
fiülberne Mond — unten fpielen 
leije die leichten Wellen des Sees. 
Das Schlangenhoot {ft wieder mit 
undeimlidher Cile davon gegangen, 
aber nichts regt jich im Reifeboot. 
Parvati und die zwei Bootsleute 
liegen fo ftil — e8 gligert ja 
jo im Boot, ift e8 led? — warum 
fommen file nit aus der Stelle? 
fOlafen fie denn {jo nahe der 
Heimat? — — 
Stunden verrinnen — und im 
Dorf {ft nad und nad alles zur 
Ruhe gegangen, nur Panikan ift 
no) wad und feine Gefelen, — 
Der Hauptmann Hat die Keine 
Dellampe entzündet, feine Hände 
entinoten ein feuchtes Bündel, es 
ijt feudt von ‚Blut, aber daran 
ift er gewöhnt. — Doch was ift 
das? ‚diefe Ohrgehänge kennt er 
— und diefe Spange, hat er nicht
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.