Full text: (2. Jahrgang)

Br. 11. Zweiter Yahrgang. Movember 1902, 
Der kleine Migaionsherold. 
Ericheint monatlich. 
Ynhalt: Klugheit hut e8 nicht (mit Bild), — Die Ameifen. — Heidnifcher 
Tempeldienft (mit Bild), — Der glückliche Ye-Sun-wa (mit Bild). 
Schwerer MifftonZanfang in Weftafrifla (mit Bild). — Heimkehr. 
Treue big in den od. — Brieflkaiten. 
KXluabeit tbut es nicht. 
A” Ohr habt 
wohl einmal 
„bon dem gro: 
gen DVizekönig 
Vi-Hung-Tichang in 
China gehört. Man 
hat ihn auch den‘ „Hi: 
zefifihen Bismard“ ge: 
zsannt. Iegt ift er ge: 
torben, ebenjo wie leider der 
deutidhe Bismard. Aber als er 
noch lebte, war er ein jehr Huger 
Mann, fhlauer als alle Staats: 
münner Curopas zujammenge- 
nommen. Man mag ihm nachjagen, 
was man wıll, aber eins ift 
gewiß: Ein Euger Mann war er. 
Und trog aller Klugheit ein 
armer, blinder Heide. Vor 
einiger Zeit wütete in China eine 
große Neberidhhwemmung. Die 
Schuld IhHob man auf eine große 
Schlange. Damit, fie die Neber: 
ichtwwemmung weichen Ließe, brachte 
man ihr Opfer in ihrem Tempel. 
Und wer gehörte zu den erften, 
die in diejem Tempel erfcdhienen, 
die Opfer vor diefer gewöhnlichen 
Schlange niederfegten und {ich 
dann der ganzen Länge nach vor 
ihr niederwarfen, um fie anzu. 
beten? Kein anderer als Der 
jerühmte, reiche, Hıuge Vi-Hung- 
Tichang! . 
Wahrlich, Bildung thut es 
nicht; die Heiden brauchen das 
Wort Gottes, wenn fie den 
[ebendigen Gott und den er 
gejandt Hat, Jefum Chriftum, 
zrfennen jollen. " 
In einem halben 
Yahrhundert find 200000 
Shinejen zum Glauben 
an Sejum gefommen. 
Das ift wohl o- 
erft ein 
feiner An- 
fang, denn 
f
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.