Full text: (Neueste Folge, Band 14 = 1840, No 9-No 16)

STJMMARTÜM 
des Neuesten und Wissenswurdig^Äten 
aus der 
gesammten Mcdicin 
zum Gebrauche praktischer Aerzte und Wundärzte. 
14. Juni 1840. M 12. 
*■1 i .■■■■■■■>■« 
I* Pathologie , Therapie u. medicinisciie Klinik. 
68. Entzündung des Rückenmarks bei einem 
°cht Monate alten Kinde; von Dr. Fischer in Waren 
dorf. Ein kräftiger, seit seiner Geburt fast immer gesunder 
Knabe wurde in Folge von Erkältung von rheumatisch-catar- 
»Italischem Fieber befallen, welches sich durch Niesen, Thrä- 
ne n der Augen, Frost und Hitze, Unruhe und wenig Schlaf 
aussprach und 9 Tage lang mit diaphoretischen Mitteln be 
handelt worden war. Dennoch aber hatte die Krankheit zu- 
Renommen und F. fand am 8. April Morgens das Kind in 
folgendem Zustande: es schien sehr aufgeregt, achtete wenig 
auf die Gegenstände, bewegte den Kopf hin und her, wim 
merte beständig und grill mit der rechten, etwas ödematöseu 
Hand nach dem weit geöffneten Munde, als wolle es etwas 
daraus nehmen. Das Gesicht war bleich, die Augenlider 
durch Schleim verklebt und üdematös, die Hornhaut glänzend, 
die Iris gegen Licht wenig empfindlich, die Pupille etwas er 
weitert; Nasenhöhle und Zunge war trocken, die letztere mit 
vergrösserten Papillen besetzt. Bisweilen erfolgte Vomituri- 
tion, oder auch wirkliches Erbrechen des eben genossenen 
Ihees; die Respiration war ängstlich und mühsam, der Un 
terleib eingezogeu, die uutern Extremitäten gerade ausgestreckt, 
d|e Fäces grasgrün und schleimig, der Urin nicht geröthet, 
die Temperatur der trockenen Haut war sehr hoch, der Puls 
*»equent (140 Schläge), aber regelmässig, der Schlaf fehlte. 
Ein warmes Bad bewirkte reichlichen Schweiss, dessen Aus 
bruch noch durch kleine Gaben des Tartar, einet, unterstützt 
Wurde. Darauf legte man ein Vesieatoriuin in den Nacken 
Und gab später: llcc. CaJomel gr. jv. Fulv. herb. Digit. 
Purp, g r> i. Sacchar. puh}. 5j. M. Divide in se.v partes 
u equales. 2stündlich ein Pulver. — Ara 9. Das Kind schien 
Siunmnrinm 'I- Mediciu. 1840. II. 13
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.