Full text: Summarium des Neuesten und Wissenswürdigsten aus der gesammten Medicin zum Gebrauche praktischer Aerzte und Wundärzte (Neueste Folge, Band 8 = 1838, No 9-No 16)

des Neuesten und V/issenswürdigsten 
aus der 
ZCeSsaL.MLICKH _ 
‚ediein 
zum Gebrauche praktischer Aerzte und Wundärzte. 
1. Mai 1838, 
RAM 93, 
I. PATHOLOGIE , THERAPIE und MEDICINISCHE KLINIK, 
1. Zur Behandlung der Krätze; vom Hofmedicus 
Dr. Vezıy in Osnabrück, Mit einem Nachtrage vom Staabs- 
arzte Dr. Lenmanx in Berlin, Seit durch Wiederauffinden 
der Krätzmilbe das Interesse für die Krätze neuerlich wieder 
lebhaft angeregt und die Meinung, dass diese Milbe Ursache 
der Krätze sei, imma mehr verbreitet worden ist, hat man 
auch aufs Neue der/Cur derselben mehr Aufmerksamkeit ge- 
schenkt und sich vielfach bemüht, - eine schnelle und sichere 
Heilart der Krätze aufzufinden. Wie wenig glücklich man hier- 
in aber meist war, hät. sich auch im letzten Jahre noch gezeigt 
und öffentliche Heilanstalten, : in‘ denen Jährlich viele Krätzige 
vorkommen, sind, nachdem sie die angepriesene Methode ge 
prüft und nicht bewährt gefunden hatten, zur früheren Behand- 
Jung, bei der sie die Heilung doch meist in einigen Wochen 
erlangten, zurückgekehrt. Dies war der Fall im Allerheiligen 
Hospitale zu Breslau nach Prüfung der Wilhelmischen Me- 
thode und dasselbe geschah in der Charite zu Berlin nach Be- 
nutzung der von Köhler empfohlenen rein mechanischen Be- 
handlung; anderer Versuche nıcht zu gedenken. Unter diesen 
Umständen durfte der Verf, erwarten, dass die von ihm 1836 
herausgegebene Schrift über die Krätze und ihre Behandlung 
nach der englischen Methode (S. Summar, N. F. Bd. I. Alt. 
6. S. 383 u. 384.) wegen der darin mitgetheilten glücklichen 
Erfolge einer Prüfung von Hospitalärzten, welche die Krätze 
oft zu behandeln haben, unterworfen und das Resultat der 
Versuche bekannt gemacht werden würde, was jedoch bis jetzt, 
mit einer einzigen Ausnahme, von Niemanden geschehen ist. 
Der Grund dieser Nichtbeachtung liegt aber zum Theil in Um- 
ständen, die, wie V. glaubt, so wenig schmeichelhaft für ihn 
sind, dass er sich bewogen findet, auf den von ihm angereg- 
ten Gegenstand nochmals zurückzukommen , indem das, was er 
aus Berlin erfahren, dass man nämlich Versuche mit der von ihm 
Summarium d. Medicin. 1838. II. fr
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.