Full text: (Neueste Folge, Band 6 = 1837, No 17-No 24)

IT 
[S= 
len 
21€, 
“Et 
zu 
Er 
ıe= 
em 
ind 
ry= 
FZ- 
für 
Me 
alst 
1888 
uch 
Su- 
ser- 
Ha- 
‚An«= 
ıhr- 
rzte 
nke 
ıber 
uG= 
mM 
mit 
‚ald 
ıten 
ich, 
die 
:hes 
ale 
138P 
‚ich= 
Ge 
Ted. 
lv. 
Ners® 
188€y 
ichst 
Bei 
OSSe 
igen 
Aasa 
IV. Gynäkologie und Pädiatrik, 
61 
sich die‘Kranke im 5. Monate schwanger befand und der Mut- 
termund sich weit eröffnet hatte. Es wurde ein Abortus er- 
wartet, da derselbe aber nach 4 Tagen nicht erfolgte, der Po- 
1yp mittelst einer Jangarmigen Scheere abgeschnitten. Es er- 
folgte keine bedeutende Blutung und die Operirte befand sich 
bis zum andern‘ Tage völlig wohl, wo auf ein Mal Wehen 
eintraten und zuerst eine anscheinend 3 monatliche Frucht, die 
bereits in Fäulniss überzugehen begann, dann eine Stunde später 
ein etwa 5monatliches Kind, das eben abgestorben zu seyn 
schien, leicht geboren wurden. Die Frau erholte sich völlig, 
und konnte schon nach & Tagen als genesen entlassen werden. 
(Med, Zeit, v. Vereine f. Heilk, in Pr. 1837. Nr. 30.] 
33. Mittel gegen entzündete Brustwärzen; vom 
Grossh. Bad. M. R. Dr. Scuxzmmer, Wenn es auch eine Un- 
zahl gepriesener Mittel gegen wunde Brustwarzen giebt, 80 
bedient sich doch S. fast ausschliesslich des folgenden, einfachen 
und unschädlichen Verfahrens meist mit bestem Erfolge: er lässt 
nämlich einen Warzendeckel in Form eines Fingerhuts aus 
einem Stück Kreide vertertigen und so aushöhlen, dass dieser 
die ganze Warze genau bedeckt und umschliesst, ohne Druck 
auf dieselbe hervorzubringen. Damit dieser Deckel nicht zu 
leicht zerbricht, müssen die Wände wenigstens eine Linie dick 
seyn. Dieser Warzendeckel aus Kreide ‚wird iowendig mit 
Kirschengeist stark benetzt und dann über die Warze gestürzt, 
auf der er ununterbrochen so lange bleibt, bis die wunde 
Warze geheilt ist, was oft schon nach wenigen Tagen, läng- 
stens nach einer Woche der Fall ist. So oft das Kind ange- 
legt wird, nimmt. man den Deckel ab und befeuchtet ihn nach 
Beendigung des Trinkens von. Neuem mit Kirschengeiste und 
legt ihn dann wieder auf, was so oft geschehen muss, als der 
Warzendeckel trocken ist. Dass die Säugende darauf achten 
müsse, dass der Deckel nicht zerbreche, versteht sich von selbst. 
Bei Frauen, die gleichsam habituell während des Stillens as 
wunden Brustwarzen leiden, lässt S, mit dem besten Erfolge 
stets 14 Tage vor der Entbindung die noch ganz gesunder 
Brustwarzen 2 Mal des Tags mit Kirschgeiste waschen, wo- 
durch mehrmals das Wundwerden der Warzen glücklich verhü- 
tet wurde, [Hufeland’s Journ. d. pract. Heilkunde. 3837. 
Mürz.] 
34. Von der Natur bewirkte Wendung; vom 
Kreiswundarzte BAMserRcen. . Bei einer 38 Jahr alten, mehr- 
gebärenden armen Frau war vor 18 Stunden das Wasser abge- 
flossen, als der Geburtshelfer den linken Arm an den äusseren 
Geburtstheilen heraushängend fand. Dieser Arm war m85er, 
lang und nicht angeschwollenz der wulstige, harte und dicke 
Muttermund umschnürte die Schultern des Kindes wie ein seh-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.