Full text: (Neueste Folge, Band 6 = 1837, No 17-No 24)

5] 
ler 
he 
en 
zu 
8, 
P=- 
= 
N, 
LCo 
Ps 
1 
Qu 
31a 
Spq 
4 
5 PP 
len 
ser 
ht, 
Af= 
ejl 
ist 
Ins 
168 
Ir 
re 
42. 
2) 
') 
ad 
mn 
a8 
Neueste Bibliographie, 
äh 
neuesten Werken und Zeitschriften der gesamm- 
ten Medicin (Anthropotomie, Physio- und Psychologiez Heil- 
mittellehre mit Balneologie,. Pharmacologie und Toxikologie; pa- 
(hologische Anatomie, Semiotik , allgem.‘ Pathologie und Therapie 
and specielle Pathologie und Therapie), — Abtheilung 1. ent- 
hält die medicinische Tagesgeschichte und giebt: man- 
nigfaltige Mittheilungen aus allen Ländern, eine Uebersicht der 
neuesten Preisaufgaben und Personalnotizen. Abtheilung IV. bie- 
tet nekrolopgische Erinnerungen an deutsche Aerzte 
dar +(Bluff, König, Deckmann, Ergert, Friedreich, 
Hayner, Hedenus, Himly, Lesoinne, Mayer, v. 
Stifft, Treviranus, v, Vogel und v. Wächtersbach), 
und Abtheilung V. liefert Hülfstafeln fürs Geschäftsle- 
ben und zwar Schema zu Impflisten von Braun und Schema zu 
nosolog. Verzeichnissen für Armen- und Spitalpraxis , so wie für 
Todtenlisten von Choulant. — Vebersieht Ref, den eben an- 
yegebenen reichen Inhalt dieses Almanachs, so muss er dem Her- 
ausgeber das Zeugniss geben, dass derselbe keine Mühe und kei- 
nen Fleiss gescheut hat, den Aerzten eine belehrende und unter- 
haltende Lectüre darzuhicten. Was die Originalaufsätze anlangt, 
in denen der Herausgeher von den eben genannten Herren auf 
das kräftigste unterstützt worden ist, so enthalten diese manches 
Originelle und manches sehr Beachtungswerthe. Die Uebersicht 
wissenswerther Mittheilungen in den neuesten Werken und Zeit- 
schriften der gesammten Medicin ist gedrängt, treu und zeigt von 
sichtender Kritik, Die medicinische Tagesgeschichte ist sehr mülsam 
zusammengetragen und die nekrologischen Erinnerungen enthalten 
sehr vieles Interessante , so wenig man auch bisher dem billigen 
Wüunsche des Herausgebers nachgekommen ist, ihn mit Mitthei- 
lungen, welche in diese Rubrik einschlagen, zu unterstützen, — 
Ref, wünscht, dass dies Wenige hinreichen möge, die Leser des 
Summarium auch zu Lesern dieses Almnanachs zu machen und er 
hofft, dass man es ihm nach Durchlesung desselben Dank wissen 
werde, dass er diese Schrift so nachdrücklich empfohlen hat. 
Das Aeussere ist, wie in den frühern Jahrgängen, sehr freund- 
lich und v. Vogels anziehendes Bild gewiss für Alle eine er- 
wünschte Zuwabe, 
ch 
.0P 
Q m 
nd 
bh, 
{
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.