Full text: (Neueste Folge, Band 6 = 1837, No 17-No 24)

274 1 Pathologie, Therapie und medicinische Klinik, 
gute Dienste leisteten , indem das Erbrechen gleich 8 Tage 
ausblieb, dann zwar ein Mal wiederkehrte, doch bald wieder 
auf Jange Zeit verschwand, Pat, genoss wieder Taubenfleisch, 
Sago und Wein in kleinen Gaben, das Fieber blieb ganz aus 
und Pat. pries die Species ausserordentlich. Er war des Tags 
mehrere Stunden ausser Bette und hoffte das Beste, als sich 
die Scene auf ein Mal änderte, Der frühern dauerhaften Ge 
sundheit bewusst, achtete er zu wenig auf die ihm oft ivieder- 
holten Vorsichtsmassregeln und setzte sich unter andern eines 
Morgens, als er eben aufstand, in blossen Unterbeinkleidern 
aufs Sopha und verweilte daselbst, so sehr ihn auch die Sei- 
nigen warnten, im Gespräche gegen 2 Stunden, Den Tag dar- 
auf trat einmaliges Erbrechen ein und Pat. bekam Fieber mit 
bedeutender Hitze während des ganzen Tags, Als dieser Zu- 
stand, ohne die vorhergegangene: Schädlichkeit zu erwähnen, 
dem Verf. brieflich gemeldet wurde, liess dieser, die Species 
aussetzen und verordnete eine Emuls, von Sem,‘ papar. alb, 
and Sem, Hyosc., doch das Fieber nahm zu. Als S. den 
Kranken besuchte, fand er, dass derselbe an einem, damals 
ziemlich häufigen rheumatischen Fieber mit Halsentzündung und 
geringer Brustallection litt, und obgleich dies sonst gutartig 
war, so fürchtete S, doch, dass es die erschöpften Kräfte des 
Kranken zu sehr aufreiben möchte, welche Besorgniss er den 
Angehörigen nicht verschwieg und die auch Jeider bald ausging. 
Das Aussehen des Kranken, das sich vorher gebessert hatte, 
verschlimmerte sich auffallend, der Puls sank, es trat Zittern 
der Hände und Zunge mit leisen Delirien ein und öfteres Wür- 
gen verkündigte die bevorstehende Wiederkehr des Erbrechens, 
das nur mühsam durch die im zweiten Falle erwähnten Brause- 
pulver zurückgehalten werden konnte, Dabei fand sich Schlaf- 
losigkeit und hefiüges Reissen in den Gliedern, der Puls wurde 
immer kleiner, die Sehnen sprangen, es folgte Singultus und 
der Tod schien nahe, doch dachte Pat. an keine Gefahr und 
wirklich stellte sich während einiger Stunden Besserung ein, 
wenn man nochmaliges Wiederaufglimmen des erlöschenden Lre- 
beng so nennen darf, worauf Pat. sanft verschied. [Hufeland’s 
Journ... d. pract,. Heilk. 1837. Ang.) 
123. Blasenhämerrhaoiden; von Dr. ScHRoEDER in 
Eostock. Ein Manu in den 50°" Jahren, von untersetztem kräf- 
tigen Körper und plethorisch, der früher viel geritten hatte, 
jetzt aber ein ruhiges Leben führte und seit mehreren Jahren 
verheirathet war, litt in der letzten Zeit an alle 4—6 Wochen 
‚wiederkehrendem Blutharnen. Er hatte deshalb mehrere Aerzte 
beiragt und mancherlei Mittel gebraucht, doch wurde das Uebel 
nach md nach immer schlimmer. Es stellten sich Schmerzen 
beim Abgange des Urins ein, die hald sehr bedeutend waren 
und zuletzt fortwährend zugegen waren, Der Harn floss dabei 
nur 
eine 
abe: 
Pat. 
lass 
sich 
Har 
Fro: 
viel 
Pat. 
trin 
jede 
sich 
AUC: 
dies 
den: 
kei 
len 
von 
Har 
brar 
not. 
per! 
Meı 
DAN 
wal 
die 
suc 
mit 
dav 
Ba 
Zei 
ph! 
end 
san 
dar: 
Peoc 
er 
Na 
hai 
Pat 
Zzep 
Su 
ger 
dar
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.