Full text: (Neueste Folge, Band 6 = 1837, No 17-No 24)

il. Pathologie, Theranie und medicinische Klinik, 9 
ziehung auf diese, nur Nebenereigviss, das freilich zuerst be= 
seitigt werden muss, nicht weil es Hauptsache ist, sondern 
eben weil es nicht zur Sache gehört, den natürlichen Verlauf 
stört und dadurch grössere Gefahr herbeiführt. Allerdings 
kommt es oft vor, dass solche Steigerung der plastischen Thä- 
tigkeit durch epidemische Einflüsse allgemein verbreitet wird 
und sich aller, oder doch der meisten Krankheiten bemächtigt, 
Besonders sind wesentliche Fieber, unter diesen aber am häu- 
Ggsten rheumatische und catarrhalische und zwar vorzugsweise 
im ersten Stadium solcher entzündlichen Steigerung unterwor- 
fen, die sich gewöhnlich im System oder Organ, das die Cri- 
sis übernehmen soll, als Localentzündung darstellt. Mit Recht 
nennt man unter solchen Umständen die Constitution rheuma- 
tisch= oder catarrhalisch- oder gastrisch-entzündlich. Eine ganz 
andere Frage aber ist es, ob es rein entzündliche Constitution 
und reine EntzündungsGeber, d. i. solche gebe, die, unab- 
hängig von den genannten Hauptformen, sich selbstständig ent- 
wickeln und entscheiden. Der Verf. zweifelt nach seinen Be- 
obachtungen daran. Immer waren die Fälle, die Andere als 
reine Entzündungsfieber beschrieben haben, entweder. einfache 
Reizfieber, die durch die gedachten epidemischen Einflüsse, 
oder zufällige Ursachen zu ungewöhnlicher Heftigkeit gesteigert 
wurden, oder rheumatische, catarrhalische, gastrische und 
selbst Wechselfieber, deren erstes Stadium mit allgemeinen oder 
örtlichen Entzündungszufällen verbunden war und die sich, 
vach Beseitigung des entzündlichen Zustandes, auf gewöhnliche 
Weise entwickelten und entschieden, Der herrschende Grund- 
character lässt sich am ‚besten daraus erkennen, dass zu 
gleicher Zeit immer auch einfache rheumatische, catarrhali- 
sche, gastrische etc, Fieber vorkommen, die nicht entzündlich 
sind. Gerade dies findet auch in Ansehung der Nervenfieber 
etatt und dies hat den Verf, zu der Ansicht geführt, dass so- 
wohl Eatzündungen als Nerverfieber nicht als Grundformen, son- 
dern Steigerungen oder Anomalieen anderer Fieber betrachtet 
werden müssen, Hierher gehört denn auch die Bemerkung, dass 
überhaupt nicht alle wesentlichen Fieber zur vollständigen Ent- 
wickelung gelangen, sondern dass viele von ihnen, unter be- 
sonders günstigen Umständen schon im ersten Zeitraume ab- 
schliessen und entschieden werden. Von der Art sind zweifels- 
ohne zuerst die meisten Fälle der von den Alten s. g. Ephe- 
mera simplex oder E, protracta, so oft man nicht einfache 
Reizfieber darunter zu verstehen hat. Dann kommen aber auch 
oft mitten im Verlante rheumatischer, catarrhalischer, gastri- 
scher etc. oder gemischter Epidemieen einzelne Fälle vor, in 
denen der erste Zeitraum von allgemeinem entzündlichen Zu- 
stande oder von Localentzündungen begleitet ist, durch freiwil- 
lige Blutungen aber (Nasenbluten, Katamenien, Hämorrhoiden)
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.