Full text: (Neueste Folge, Band 5 = 1837, No 9-No 16)

II. Materia medica und Toxikologie, 415 
Yo 
<< 
3 pi 
.h 
‚q 
Tu 
he 
2x 
re 
m 
Pa 
t fa 
da 
N 
Mn 
‚RP 
fe 
Zeitschr. f. d. ges. Med, Bıl. V. Hft. 3. nach: Medico-chi- 
rurg, Review. 1837. Jan, No; 51.7 
188. Kreosot gegen verschiedene Uebel; von 
Dr. Smart, 1) Kin Syphiliticus mit Phimosis und sich aus- 
breitenden. Chänkern rings um das Präputium konnte von diesen 
Geschwüren durch nichts befreit werden, Auf Bepinseln mit 
‚Kreosot erhielten sie aber bald ein besseres Aussehen und in. 6 
Tagen waren sie vernarbt, Der Schmerz bei Anwendung des 
Mittels war stark, hielt aber nicht lange an. En Eine Fistula 
ani in ungünstigem Zustande vernarbte nach Amaliger Einle- 
gung von Charpıe, die iu Kreosot getaucht worden war, in 14 
Tagen. — 3) Eine Dame mit 4 Geschwüren am Septum na- 
rium genas 6 Tage nach Anwendung des reinen Kreosots. — 
Die gute Wirkung des Kreosots auf Schleimhautgeschwüre 
scheint nach Allem anerkannt werden zu müssen. | Hamb, 
Zeitschr. f. d. ges. Medic. Bd. V, Hft, 3. nach: Dublin 
Journ, of med, Science, Mari 1837,11 
189. Ueber Tannin und seine Wirkung auf todte 
und lebende Gewebe, gesunde und kranke; von 
Dr. Cavarnı, Ohne über die Wirkung des Tannin’s auf todıe 
Häute entscheiden zu wollen, behauptet C. aus Erfahrungen an 
sich selbst und an Thieren nur, dass dieselbe auf lebendige Ge- 
webe eine gleiche ist, als auf todte: es gerbt namentlich die 
Schleimhäute der Urethra, Vagina, der Eingeweide, der Lun- 
gen etc., d. h. es’ verschliesst ihre s. g. Poren, Der Verf, 
spricht besonders von Pelouze’s reinem TYannin. Innerlich 
genommen erregt es erst zu 3 Gran eine gewisse Uebelkeit und 
selbst Erbrechen, sonst nur Verstopfung. Endermatisch ist es 
nicht anwendbar, gerade weil es gerbt. Dass es vom Magen 
in die Blutmasse übergeht, beweisen die Heilungen der Schleim- 
flüsse, die C. von demselben sah. Dieselben sind aber zu zahl- 
reich, um erzählt zu werden, und der Verf. fügt nur hinzu, 
dass das in Rede stehende Mittel auch Diarrhöen, Blutspeien, 
gewisse Blutungen und beginnende Ulcerationen des Uterus 
heile, Am überraschendsten aber ist die Heilsamkeit desselben 
beim hartnäckigsten nervösen Husten und bei Phithisis. Das 
Nähere wird C, später mittheilen. (Hamb. Zeitschr. fd. ges. 
Med, Bd. V. Hft. 3. nach: Bulletin de V_Acudemie royale 
de Medecine,. Janv. 1837. | 
190. Zwei Fälle, welche die Wirksamkeit des 
calcinirten Alauns gegen die Incarnatio unguis 
darthun;z vom Wundarzte Moxeavu. Der erste Fall betraf 
den Verl. selbst, der an Zncarnatio ungnis der wrossen linken 
Fusszehe lt. Extraction der kranken Nagelpartie und Cautı = 
visation. mit Höllenstein erleichterten nur vorübergehend, Da bei
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.