Full text: (Neueste Folge, Band 2 = 1836, No 9-No 16)

336 I. Pathologie, Therapie und medicinische Klinik. 
so manche Entbehrung gewohnter Bequemlichkeiten mit sich 
führen werde. — Verschlagene Gicht und Rheuma veranlas 
sen aber, indem sie besondere Nervenapparate, oder deren Hül 
len beleidigen, am häufigsten die schwersten Nerveniibel. Der 
rheumatische Tetanus kommt gar nicht selten vor, eben so die 
rheumatische Cardialgie und Hysteralgie. Bei dieser Gelegen 
heit erwähnt der Verf- näher einer rheumatischen Aifection des 
Ple.vus solaris, die bei einem 2 Jahre später an Cholera ver 
storbenen Postillon durch unvorsichtiges Anlegen so eben ge 
waschener und ganz nasser lederner Beinkleider bei kühlem 
Wetter entstanden war, mit reissenden Kolikschmerzen und 
Erbrechen begann und bald znr heftigsten Neuralgie wurde. 
Während der Exacerbationen wurde auch die Medulla spinalis 
consensuell ergriffen, wahrhaft herkulische allgemeine Convul- 
sionen, Empro- und Opisthotonus kamen hinzu und ein solcher 
Anfall konnte jeden Augenblick durch Druck auf die Gegend 
des Pie.rus solaris herbeigerufen werden. Dieser Ileus morbus 
hielt 3 ganze Tage an. Ohne Erfolg waren die stärksten Ader 
lässe, heisse Bäder, kaltes Wasser, Lavements aller Art und 
Opium nach Stütz’s Methode angewendet worden. Endlich 
gelang es grossen Gaben Moschus mit Kalomel und Camphor 
die Macht des Uebels zu brechen, worauf dann Ol. Ricini, 
Unzenweise gegeben, die krampfhafte Contractur des Darmka 
nals überwand und den Verdacht hob, dass vielleicht doch In- 
tusception dem Uebel zum Grunde liege. — Viele werden mit 
dem Verf. als Erfahrungssatz unterschreiben, dass bei Behand 
lung der Kolik und der krampfhaften Contractur der Därme 
Erzwingung vermehrter Darmabsonderung durch Ol. Crot. Ol. 
Ricin. 31i.rt. oleos.-salita etc. ungleich heilsamer sei, als die 
scharfsinnigste Berücksichtigung ihres dynamischen Characters und 
der ursächlichen Momente; überhaupt aber scheint die Lösung 
krampfhafter Alfectionen der Apparate des organischen Lebens 
nicht ohne Vermehrung gewisser Absonderungen vor sich zu 
gehen. Die beim Weinen, der durch Seelenschmerz krampf 
haften Spannung des Nervensystems in den Thränendrüsen, auf 
der Schneid ersehen Haut und den Speicheldrüsen vermehrte 
Section — die reichlichere Schleimabsonderung auf den Bron 
chien bei Lungenkrämpfen, die starke Urinabsonderung bei 
spastischen Herzleiden und hysterischen und hypochondrischen 
Spannungen, Erbrechen, Speichelung und Luftentwickelung bei 
Cardialgie — alles dies zeigt, dass, entstehe er auch rein dy- 
nanisch, der Krampf sich nicht unmateriell auflöse und diese 
Bemerkung mag die oben ausgesprochene Aeusserffig, dass es 
geschienen, als wollten Thränen - und Speicheldrüsen die Kri 
sis des Krampfes übernehmen, rechtfertigen. Der Verf. hat 
eiu hierauf gegründetes Verfahren bei den, bei jungen reizba 
ren Damen nicht seltenen juchenden Brust* und Lachkrämpfen 
mit augenblicklichem Erfolge angewendet. Er fuhr nämlich in
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.