Full text: (Neueste Folge, Band 2 = 1836, No 9-No 16)

IV. Chirurgie und Ophthalmologie. 
235 
feucht halten, da eine gewisse Entzündung entsteht, die leicht 
den Anschein nimmt, als fülle sich der Sack von Neuem. An 
dere Zeichen bemerkte Ch. nicht. Die Heilung erfolgte voll 
kommen. [Zeitsehr. f. d: gcs. Mcdic. v. Dieffenbach, etc. 
Rd. 2. IIft. 1. nach: Ilevue mcdic. frone, et etrang. Fevr. 
1836.] 
113. Heilung des Naevus maternus durch 
Acupun ctur; von R. Waglace. Der glückliche Gedanke, 
abnorm entwickelte Gefässe durch mechanischen Reiz zu obli- 
teriren, bewährt sich mehr und mehr und der Verf. theilt fol 
genden Fall dafür mit. Ein 3jähriges Mädchen wurde mit einem, 
einer Himbeere ähnlichen, das Gesicht sehr entstellenden Mut 
termale an der Spitze der Nase geboren. Am 14. Mai wurde 
dasselbe an allen Puncten acupnnctirt und die Operation 14 Tage 
s pater wiederholt. Nach 2 Wochen nahm man Verminderung 
der Gefässe wahr. Die Acupunctur wurde daher am 24. Juni 
2 um 3. Male gemacht, worauf Blutreichthiim und Erhabenheit 
des Maales stets mehr abnahmen, doch war erst nach 6 Mona 
ten der ganze organische Process vollendet, so dass dieser, al 
len andern Mitteln unzugängliche Theil ganz und gar wieder 
natürlich war. [Zeitschr. f. d. ges. Medic. v. Dieffenhach 
«c. IM. 2 Hjt. 1. nach: London medical Gazette for Ja 
nuar jj. 1836.] 
114. Hydrarthrus in der Gelenkverbindung 
des Radius mit der Ulna und dem Humerus; von Dr. 
**• Ad. Koechling. Am äussern obern Ende der rechten 
Speiche hatte sich spontan und allmählig eine thalergrosse Ge- 
schwulst herangebildet, die bei der Pronation mehr hervortrat. 
®ei dieser Bewegung entstand durch das Abgleiten des Radius- 
p°pfes von der Gelenkfläche des Humerus jedesmal ein stark 
knackendes Geräusch, und das obere Ende der Speiche war 
dann auch deutlich durch die Bedeckungen als ein hartes Köpf- 
®ben zu fühlen. Bei der Supination knackte es eben so, und der 
tkopf der Speiche war nicht mehr zu fühlen; die Geschwulst 
"ar dann weich, vom geringen Umfange und weniger erhoben, 
a 8 in der Pronation. — Das Uebel hatte mehrere Monate be 
fanden, gar keine Schmerzen erregt, die Gelenkverbindung der 
klna mit den Humerus unberührt gelassen und wurde in 4 Wo- 
e 'ien durch feste Einwickelungen der Hand, des Vorderarmes 
a nd des Ellenbogengelenks, wie auch durch Einreibungen von 
hijdr. einer, und Liniment, atnmon. camphor. geheilt. 
Vlorn's Archiv. 1835. Sept. Oct.] 
^ 115. Heilung eines widernatürlichen Aft'ers 
^urch die Verschliessung seiner äusseren Oeft- 
in'tf'? der Naht; von Velpeau. Einen Mann, der 
°*S e eines eingeklemmten Bruches seit 3 Jahren einen kiinst- 
c >en After oberhalb des Ltg. Poupart. hatte, befreite V el- 
P e au davon wie folgt: er frischte die Wundränder an, ver
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.