Full text: (Neueste Folge, Band 2 = 1836, No 9-No 16)

192 
Neueste Bibliographie. 
87. Neueste Bibliographie. 
Alphabetisches Taschenbuch, ent halten dein Ver- 
zeichniss der nöthigsten und neuesten Rettungs- 
mittel bei Scheintodten und durch Vergiftun 
gen und Verwundungen in plötzliche Lebens 
gefahr gerathenen Menschen. Ein Handbuch für 
Aerzte, Wundärzte und wohlthätige Menschenfreunde. Her 
ausgegeben von Dr. Richter. Zeitz, 1836, bei Immanuel 
Webel. 12to. 187 S. 9 Gr. 
So fiele Schriften wir auch schon «her Oie Rettungsraittel bei plötzli 
chen Lebensgefahren besitzen, so "verdient doch wohl auch dieses Schrift- 
chen noch eine ^Empfehlung und zwar besonders deshalb, weil das Meiste 
von dem, was in dieser Hinsicht die neueste Zeit lehrte, darin anfgenora- 
raen wnrde und weil durch die gewählte alphabetische Ordnung das Auffin- 
den der Gegenstände sehr leicht gemacht ist. Auch ist der Preis möglichst 
gering gestellt. Zum schnellen Nachschlagen für Fractiker scheint dem lief, 
das Huch gar nicht übel und der Zusatz auf dem Titel: „und wohlthätige 
Menschenfreunde“ dürfte hier wohl auch von dem vertreten werden können 
welcher sonst gegen das Unwesen eifert, das man jetzt mit der Mcdicina 
pojmlaris treibt. 
Deutschlands Heilquellen in physicalischer, che 
mischer und therapeutischer Beziehung in tabel 
larischer Form geordnet. Zum Gebrauch für Medicin 
Studirende, Aerzte, Wundärzte und gebildete Nichtärzte, von 
Dr. J. F. Sobcrnheiin. Berlin 1836 bei Wilhelm Schüp- 
pel. gr. 4. X. und 71 Seiten. 1 Rthlr. 
Diese kurz gefassten baineographischen Tabellen reihen sich an ein grös 
seres Werk des Verfs.: Handbuch der practi sehen Arzneimit 
tellehre in tabellarischer Form. (Berlin 1836.) Sie geben eine 
recht gnie skizzirte lieber,«sicht der wichtigsten (66.) Heilquellen Deutschlands 
in den 3 auf dem Titel angegebenen Beziehungen und sind zum schnellen 
Ueberblick sehr passend eingerichtet. Ref. glaubt sie mit allem Rechte den 
practisclien Aerzten empfehlen zu können. 
Redacteur: Dr, E. II. Kneschke. — Verleger: E. F. Stein ack er.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.