Full text: (11. Band = 1835, No. 9-No. 16)

418 
IH. Materia medica und Toxikologie. 
!>ei der gewöhnlich in Anwendung gebrachten Curmethode leich 
ter der Fall seyn, als bei der englischen; denn bei jener reiht 
inan die Kranken mit der bekannten Schwefelsalbc täglich einig« 
Male ein, setzt die Haut so in einen gewissen Grad von Thätig' 
keit, unterstützt aber dieselbe fast nie durch einen wohlthätigeä 
Wärmegrad, oder passende Diät; die Kranken setzen sich den 
gewöhnlichen Schädlichkeiten aus, und wenn wirklich günstige 
Umstände alle Machlheile auf einige Zeit zu verhindern im Stande 
sind, so können doch bei der gewöhnlich langem Dauer der Be 
handlung leicht Störungen des gereizten llautorgans entstehen. 
Das Alles pflegt bei der englischen Cur auf das Sorgfältigste 
vermieden zu werden. — In den 4 letzten Monaten des Jahres 
1833 wurden 380, im Jahre 1834 aber 1GJ3 Krätzige durch di« 
englische Curmethode geheilt, und viele darunter binnen 2^ 
Stunden. Veraltete Krätze wurde durch die englische Methode 
und den gleichzeitigen Gebrauch passender innerlicher Mittel 
schneller beseitigt, als wenn man bei dem Gebrauche zweckmäs 
siger innerer Mittel die englische Methode nicht öfter wieder 
holte. Jedoch widerstanden mehrere Fälle veralteter, oder auch 
schon angeborener Krätze der englischen Curmethode, wenn auch 
eine kurze Besserung eint rat. Auch für die Flechte, welche 
nicht selten mit der Krätze vorkommt, hat genannte Methode 
unstreitig einigen Vortheil und trägt zur geschwinden Heilung 
derselben bei. [Med. Jahrbücher des h. k. Österreich. Staates, 
ttd. n, st. s.] 
222. Wiederholte Empfehlung der englischen 
Tleilart der Krätze; von J)r. Hackkr iu Leipzig. Die engli 
sche Heilart der Krätze hat sich neuerdings wieder unter der 
Leitung Uattku’s, welcher im Wiener Krankenhause Versuch« 
tiamit anstellte, auf das Glänzendste bewährt. Die Vorzüge, wel 
che diese Curmethode in eich vereinigt, sind nun aber so allge 
mein bekaunt und so hinreichend anerkannt, dass es eben so 
unnütz seyn würde, sie sämmtlich zu recapituliren, als sie durch 
3, von mir seitdem mit dem vollkommensten Erfolge auf diese 
Weise behandelte Krankheitsfälle erhärten zu wollen. Mur ein 
Nebenvorzug scheint mir nicht genug gewürdigt zu seyn, näm 
lich der, «lass sie sich auch für die Privatpraxis völlig eignet; 
diesen auszuheben und die Aerzte zur häufigem Anwendung in 
«ler Privatpraxis zu veranlassen, war'die alleinige Absicht dieser 
wenigen Zeilen. Lässt man den Kranken die Cur des Abends 
beginnen, so braucht er ihr nur einen einzigen Tag zu opfern, 
wozu sich gewiss Jeder gern cntschliessen wird und, selbst der 
Abhängigste, durch Benutzung des Sonntags, entschliessen kann.— 
Bei einem 22jährigen Studenten , welcher verhältnissmässig wenig 
schwitzte, fand ich nach 20 Stunden den ganzen Körper, beson 
ders aber die Brust und Oberextremitäten, mit einem völlig der 
Blalterrose ähnelnden Ausschlage besetzt. Die Blasen waren von 
der Grösse kleiner Bohnen bis zu der von Mandeln, und ent-
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.