Full text: (9. Band = 1834, No 17-No 24)

13 
* IV. Gynäkologie und Pädiatrik. 
einer 30jährigen, im ‘3. Schwangerschaftsmonate vom Wechsel- 
fieber befallenen Frau, im 5. Monate bei. fortdauerndem Fieber, 
die Extremitäten, das Gesicht und besonders den Bauch sehr 
geschwollen; im 6. Monate erfolgte Abortus, das Fieber ver- 
schwand.,, aber die Geschwulst nahm zu; Pat. war fieberlos, hatie 
trockene, kalte Haut, viel Durst, wenig Appetit, sparsamen, trü- 
ben, dicken Urin und kurzen Husten; ein Infus. Valer. mit Lig. 
Minder. erregte kräitige: Transspiration und unter Verminderung 
der fluctuirenden Geschwulst des Unterleibes reichlichen Wasser- 
abfluss aus dem Uterus durch die Scheide, der sich hei einem 
Infus, Digital. mit Calamus noch vermehrte; die Geschwulst 
schwand ganz, und bei dem Gebrauche tonischer Mittel war Pat. 
in 6 Wochen genesen. —: Von 8S:im Frühjahre 1830 von Dr, 
Hrn beobachteten Fällen von Monia puerperalis lief nur einer 
tödtlich ab; vach Stägigem Wohlbefinden trat am 9. Tage des 
Wochenbettes Frost, Hitze, Schmerz im Unterleibe, Fieber, be- 
legte Zunge, Durst, Erbrechen oder Diarrhöe ein, Lochien und 
Milchsecretion stockten; am, 3. Tage stellten sich verschieden- 
artige Delirien ein; die eine lachte; die andere sang, eine las 
in der Bibel, eine suchte dem Manne und ihrem Kinde zu scha- 
den und tobte. Die Lechien und ‚Milchsecretion wurden: nicht 
wieder hergestellt, aber % Kranke in einigen Wochen durch Ader- 
lässe, Blutegel, Sinapismen, Salzmixturen mit Tart, stib. ge- 
heilt. — Dr, WıLHEeLEs sah einen Gmonatlichen Säugling, des- 
sen Mutter an Varioloiden erkrankte, ächte Mensehenpocken be- 
kommen und glücklich überstehen. — Nach Dr. Luowie’s Mei- 
nung sichert weder die Zahl der Kuhpocken, noch die Form der 
Narben vor Varioloiden,. wenn ‚die Impfung bereits vor 8-—10 
Jahren erfolgte; nur die seit 4-—6 Jahren Geimpften sind si- 
cher; daher ist die Revaceination sehr empfehlenswerth. — Dr. 
SeirıToSs salı Masern und Scharlach ohne Exanthem, 
bloss Fieber und Halsbeschwerden zeigten sich und später hy- 
dropische Affectionen; Dr. LaAauTER bemerkte bei 22 masernkran- 
ken Kindern kein Exanthem; Dr. VETTER sah einen Knaben mit 
Crusta serpiginosa unter. allen Symptomen von Masern, mit Aus- 
nahme des Kxanthems, erkranken; bei einem andern ‚zeigle es 
sich im Gesichte sparsam, am. Halse ziemlich dicht, aber am 
übrigen Körper gar nicht. Häufig gehen zahlreiche Würmer bei 
den Masern ab, worauf meist die Unruhe nachlässt und das Fie- 
ber normal verläuft. Nach Dr. SOnDdERLAND sind auch viele Er- 
wachsene, die die Krankheit schon früher überstanden, wieder 
davon befallen worden. Dr. SCHLECHTENDAHL Sah ein neugebo- 
renes Kind, dessen Mutter sich 8 "Tage vor der Niederkunft bei 
masernkranken Kindern aufgehalten, an Masern mit katarrhali- 
schen Zufällen erkranken. Dr. ABK sah Masern und Schar- 
lach bei einem Kranken zu gleicher Zeit, Dr. BROCKMÜLLER 
Masern und Rötheln in einem Orte epidemisch herrschen. Keuoch- 
husteu giug in manchen Gezrendeu den Masern voran, in andern
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.