Full text: (9. Band = 1834, No 17-No 24)

= 
1 
ie 
:e 
‚+ 
ne 
45 
N, 
pr 
ch 
n- 
se 
als 
als 
{13 
e- 
al- 
ver 
m 
hrt 
nd 
uu- 
len 
ta- 
ale 
ne- 
1a 
IL. Pathologie, Therapie und medidinische Klinik;- 389 
allgemeinen Leidens entwickelten; dass zu gleicher Zeit cine be- 
frächtliche ‚Störung des Allgemeinbefindens, einerseits und Ver; 
minderung oder völliger. Stillstand ‚der äussern Kiterabsonderung 
andererseite bemerkt wurde, und dass man nach dem nım erfol- 
genden Tode ‚eine -Kiteransammlung in irgend einem imnern Or- 
zane fand. : Wir können dies durch ‚ein. Beispiel anschaulicher 
machen. Kin geöffneter Eiterabscess am Schenkel giebt längere 
Zeit gutes Eiter her, als der geschwächte Knabe sich durch Er- 
kältung eine Pleuritis zuzieht. Diese aber tritt anfangs nicht 
gleich mit ganz deutlichen Symptomen hervor, weil die Schen- 
kel-Eiterung und daher rührende Schwäche das Krankheitsbild 
trübt. Es ‚werden daher bloss allgemeine Störungen. in. dem Be- 
finden des Kranken beinerkt; aber sogleich nimmt nun die Kiter- 
absonderung am Schenkel eben.so ab, wie die Absonderungsthä- 
tigkeit des Darmcanals und der Bronchien secundär beschränkt 
wird. Die Pleuritis aber macht, so wie ein Mal der Organismus 
auf sie reagirt hat, in dem geschwächten Körper raschere Fort- 
schritte, als bei einem vorher gesunden Menschen, und geht da- 
her sogleich in Exsudation eiteriger oder faserstoffhaltiger Flüs- 
sigkeiten, also .in Kmpyem- oder Hydrothorax-Bildung über, wäh- 
rend die Kiterabsonderung am Schenkel fortwährend beschränkt 
bleibt oder ganz aufgehoben ist. : Der Kranke stirbt am Empyem; 
man findet in. der Brusthöhle eiterähnliche Flüssigkeit angesam- 
melt und spricht von Eitermetastase, während der Kranke ge- 
wöhnlich falsch behandelt wurde. Nach denselben Grundsätzen 
ist der Hergang FKingangs mitgetheilten Falles zu erklären. Auf 
Iraumatische Veranlassung war in der Bursa mucosa patellap 
eine Kiterung entstanden, zu gleicher Zeit aber war eine Knt- 
zündung der Schleimhaut des Dickdarms zugegen, deren Krauk- 
heitsbild zwar durch die zweite Krankheit getrübt, aber doch 
richtig erkannt und behandelt wurde. Während der Abscess der 
VPatella sich nach aussen öffnete, machte die Schleimhautentzün- 
Aung des Dickdarms den häufig vorkommenden Ausgang. in Ge- 
schwürbildung, wurde nun das dem Organismus überwiegende 
und beschräukte auf diese Weise die Absonderung in der Bursa 
mucosa,„ so dass in dieser nach dem Tode dunkelrothe, fast tro- 
ckene Granulation. gefunden wurde. Die Arachnitis war Compli- 
cation, ' welche bekanntlich bei Darmgeschwüren in den letzten 
Tagen des Lebens sehr häufig ist. Diese Erklärung des Zusam- 
menhanges. ist offenbar natürlicher, als die geträumte Annahme 
von Eitermetastase. [Med. Zeitung v. d. Vereine f. Heilk. in 
Preussen, 1834, Nr. 16.] . (Fr.) 
190. Ueber die Nothwendigkeit, die Symptome 
in dem Jetzten Stadium der Krankheit sorgfältig zu 
würdigen; nach H. Haıroro von Dr. H. S. Micyhasurs in Bere 
lin. Wenn: der Kampf der Constitution mit der Krankheit zwar 
nur kurz, aber heftig ist; so tritt gewöhnlich in Folge von Kır 
schöpfung der Kräfte eine allgemeine Kule im Organismus ein,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.