Full text: Verzeichniß der in der Zeit vom 1. Juli 1861 bis dahin 1862 im Herzogthum Holstein bestraften Verbrecher. (1. Juli 1861/30. Juni 1862)

Frosch. 
20. Frosch, Chriftian Heinrich Ferdinand, vide G.-V. Nr. 191, fer- 
ner 1858 vom Neumünsterschen Amthaus wegen Entwendung mit 24 stünd. 
Gef. u. körperl. Züchtig. belegt, ist von derselben Behörde 1861 wegen ßrriter 
wiederholten Diebstahls mit 80 t. G. b. gewöhnl. Gefangenk. und körperl. 
Züchtig. und 1862 wegen dritten Diebstahls mit 2 jähr. Zuchth. bestraft. 
21. Fuchs, Daniel Christian, Schmied und Arbeitsmann zu Malkwit, 
Amts Eutin, gewerbsmäßiger Wilddieb, #msZahr 1816 geb., if 1861 vom fa. 
Helmsdorffer Iustitiariat wegen Versuchs des Wilddiebstahis unter theilweiser 
Anrechnung der erlittenen Haft mit 2 mal 4 t. G. b. W. u. B. bestraft. 
Sign. Statur schlank, Haare brqunröthlich, : Stirn. hoch und frei, Augen 
grau, Nase etwas gebogen, Gesicht längktch; Farbe gesund. ® Af! dem 
ULT Ohh tre Ve gié üögulgte ccf 
è DLL. HM : ; G: . 
1. Gademanuns Wllhelm, Schuhmachergeselle, vide G.-V. Nr. 3, in Ee 
2. oder 3. Lebensjahre in der Gademannstraße in Altona ausgesetzt gefunden 
und vom dortigen Armenwesen erzogen und 1857 in Hambur wegen eines in 
hiesigen Landen begangenen Diebftahls mit 2'/2 jähr. Zuchth. §ejtraft, ist 1861 
in Altona wegen mittelst Einschleichens begangenen zweiten kleinen Diebstahls 
hit ui. Suhth. Festtztt Zoll, Haare braun, Bart schwarz, Stirn frei, Augen 
blaugrau, Nase dick, Farbe gesund, Dhren klein. Ist etwas plattfüßig 
und hat auf dem linken Unterarm eine längliche Narbe. 
jthüctiz zus Stic] Hipris Friedrih. eh!. ö Fett .F.! 
leinen Diebstahls mit 2 mal 5 t. G. b. W. u. B. bestraft. 
tt Bett I§e hurt. quer V; zk 
q “qr. . blond, Augen grau. Ist Krüppel und geht an einer Krücke. 
4. Gebeler, Heinrich Bernhard Friedrich, Töpfergeselle, den 9. Septbr. 
1838 in Lübeck außerehelich geb. und daselbst heimathsberechtigt, ist 1861 in 
Hamburg wegen Fälschung mit 8 t. Gef. abwechselnd b. W. u. B. und in Ol- 
desloe wegen gleichen Verbrechens mit 3 mal 5t G. bh. W. u. B. belegt. 
Sign. Größe 67 Zoll lübsch. M., Haare braun, Stirn niedrig, Augen 
braun, Nase dick, Backen schmal. 
5. Gebien, Jochim Hinrich, vide G.-V. Nr. 32, ist 1862 vom Oldesloer 
Magistrat wegen Holzfrevels mit 2 mal 5 t. G. b. W. u. B. bestraft. 
6. Geerdts, Anna Maria Chrifstine, vide G.-V. Nr. 38, it 1862 vom 
Altonaer Magistrat wegen verbotenen Wiederbetretens ker, hieigen Lande mit 
sweizh t G. b: ;. [ ;v zoll Luser: rt u L.; tt! :. rau 
Sign. ie spih Zähne schadhaft, Farbe bleich. Im Gesicht f! z uaer ua 
7. Gehl, Heinrich Christian, Arbeitsmann, den 22. August 1818 in 
Böctenberg geb. und daselbst „wohnhaft, ist 1862 vom Cismarschen Amthause 
wegen frttzeeglen ye tleivæ! Héckstahls unter Anrechnung der erlittenen 
“ru. Größe 67 Zoll seel. M., Haare dunkelblond, grau melirt, Stirn 
bedeckt, Augen blau, Nase spitz, Gang schleppend. 
I4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.